Trainieren für den Oxfam-Lauf

Osterode (bo). Sicher wird viel geschwitzt am 30. Juli und einigen werden die Füße wehtun - aber es gibt auch jede Menge Spaß! Beim zweiten Trainingswochenende für den Oxfam Deutschland Trailwalker 2011 können sich Interessierte und Begeisterte auf der Strecke vor Ort und im Gespräch mit dem Organisationsteam von Oxfam Deutschland auf den großen 100 Kilometer-Spendenlauf vorbereiten.
„Das erste Trainingswochenende Mitte Mai war bereits ein voller Erfolg“, sagt Paul Bendix, Geschäftsführer des Oxfam Deutschland. „62 Läuferinnen und Läufer liefen im Harz gut 30 Kilometer über Stock und Stein und zeigten, was sie schon drauf haben.“
Das Programm zum zweiten Trainingswochenende: Am Sonnabend, 30. Juli wird ab 9 Uhr eine Strecke von gut 35 Kilometer vom Osteroder Kornmarkt bis zum Checkpoint 3 (Wiese Lichtenborn) gelaufen. Abends treffen sich alle zum Grillen auf dem Campingplatz Eulenburg bei Osterode. Hier können die Teilnehmer miteinander und mit dem Oxfam-Organisationsteam plauschen und sich über ihre Trainingserfahrungen austauschen.
Am Sonntag, 31. Juli, findet ab 10 Uhr eine Infoveranstaltung mit Tipps zur richtigen Vorbereitung auf den Lauf statt. Veranstaltungsort: AOK-Servicezentrum, Berliner Straße 2, 37520 Osterode am Harz.
Die Teilnehmer werden gebeten, sich selbst um die Unterkunft zu kümmern. Der Lauf des zweiten Oxfam Deutschland Trailwalker findet am 3. und 4. September in und um Osterode am Harz statt. Informationen zur Anmeldung und zum genauen Streckenverlauf sind auf der Website www.oxfamtrailwalker.de verfügbar.