Von Rosen auf Rhododendron umgestellt

Zur Erinnerung an die Konfirmation wurde ein roter Rhododendron gepflanzt. (Foto: Schwinger)

Pflanzaktion zur Erinnerung an die Konfirmation

Bad Grund (ps). Die Entscheidung, jedes Jahr zur Erinnerung an die Konfirmation einen Rosenstock zu pflanzen, wurde verworfen. Für Rosen scheint das Freizeitgelände hinter dem Gemeindehaus nicht so richtig geeignet. Sie überstehen zwar strenge Winter, entwickeln sich jedoch nicht wie erwartet. Aus diesem Grund wurde sich für Rhododendren entschieden, die beispielhaft prächtig im WeltWald zu finden sind.
Auch für die Rhododendren wird Paul Kern, als Zweigstellenleiter der Sparkasse, das Sponsoring übernehmen und hat in diesem Jahr den Konfirmanden einen rotblühenden Rhododendron zum Einpflanzen übergeben, dazu für jeden eine persönliche Urkunde.
In Anwesenheit von Pastor Michael Henheik und Petra Wollenweber, welche die Konfirmanden durch die Konfirmationszeit begleitet hatten, wurde der erste Rhododendron eingepflanzt. Vom Evangelischen Jugenddienst des Kirchenkreises Clausthal-Zellerfeld war Jugendwartin Annika Franzke gekommen, um mit der Aufforderung, sich nach der Konfirmation in die Gemeindearbeit einzubringen, ein kleines Holzkreuz zu überreichen und nebenbei mitzuteilen, dass für die Sommerfreizeit in der Toskana noch einige Plätze frei sind.