Weihnachtsmarkt unter dem Glasdach

Die Musikschüler spielten auf ihren Mundharmonikas. (Foto: Schwinger)

Selbstgebasteltes, Glühwein, Schmuck und vieles mehr im Atrium

Einen Weihnachtsmarkt unter dem Glasdach des Atriums. Diese Idee verfolgten die Initiatoren schon lange und so setzten Uwe Klingebiel, Musiklehrer bei der Kreismusikschule, und Klaus Haut, technischer Sachbearbeiter, ihr Vorhaben dieses Jahr in die Tat um. In Zusammenarbeit mit dem Harzklub-Zweigverein Bad Grund und der Kulturstiftung für Kinder fand der Weihnachtsmarkt vor kurzem in Bad Grund statt.


Die Ehrenamtlichen des Harzklub-Zweigvereins hatten das „Atrium“ in einen Weihnachtsmarkt der besonderen Art verwandelt, von dem die Besucher begeistert waren. Nicht nur der mit großen und kleinen Tannenbäumen geschmückte Raum, sondern auch die Verkaufsstände mit selbstgebastelten Artikeln brachten Vorfreude auf Weihnachten.
Die Aussteller kamen nicht nur aus Bad Grund, sondern auch aus Bad Lauterberg, Seesen, Rhüden, Wolfshagen und Hahausen. Im Angebot hatten sie Puppen, Engel, weihnachtlichen Schmuck, Patchwork, Drechselarbeiten, Kerzen, Marmelade und Pralinen.
Kulinarisch war ebenfalls so einiges geboten. Neben Glühwein und Kaffee gab es Bratwurst und Kuchen für die Besucher. Für die Kinder hatte Erik Klingebiel seine Eisenbahn aufgebaut.
Zur Eröffnung trat die Bläsergruppe der Kreismusikschule unter der Leitung von Bert-Heinrich Hunke auf. Im Anschluss folgte unter der Leitung von Musiklehrer Uwe Klingebiel stündlich eine andere Musikgruppe. So sorgten das Akkordeonensemble, der Gitarrenspielkreis, die Mundharmonikaspieler, die Keyboardgruppe und das Gitarrenensemble für beste Unterhaltung.
Unterbrochen wurde das Musikprogramm durch den Auftritt der Kinder des Bad Grunder Kindergartens. Im Auftrag der Kulturstiftung hatte Uwe Klingebiel gemeinsam mit Dagmar Rossak, der Leiterin des Kindergartens, einige Lieder einstudiert, welche die Kinder vortrugen.
Auch der Weihnachtsmann besuchte die Veranstaltung im Atrium. Er war mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht zur Stelle, um Geschenke an die Kinder zu verteilen.
Als Krönung der Veranstaltung traten die „Free Time Singer“ auf. Auch die „Harzer Roller“ ließen es sich nicht nehmen, ihre vorweihnachtlichen Lieder zu präsentieren.