Zwölf-Gründe-Woche geht in die zweite Runde

Die Erfahrungen des vergangenen Jahres sind in die aktuellen Planungen eingeflossen. (Foto: Rotte)

Programm auf fünf Wochenenden im Spätsommer verteilt / Lehren aus dem vergangenen Jahr gezogen

Zum zweiten Mal heißt es in diesem Spätsommer „12 Gründe für Bad Grund“. Doch haben die Organisatoren vom Kur- und Touristikverein (KTV) der Bergstadt mit ihren Partnern die Erfahrungen und Erkenntnisse der Erstauflage im Vorjahr für dieses Jahr umgesetzt und statt einer Woche, in der alle Veranstaltungen angesiedelt sind, das Programm auf fünf Wochenenden konzentriert. „Die Resonanz auf die Veranstaltungen unter der Woche waren einfach weit hinter den Erwartungen“, sagt Karl-Hermann Rotte vom KTV.
Beginnend mit dem Wochenende 8. und 9. September gibt es an fünf Wochenenden ein interessantes Programm, das zudem auch noch thematisch sortiert ist. Los geht es mit „Sport und Gesundheit“. Gesundheitszentrum, MTV Bad Grund und Harzklub-Zweigverein bieten an dem Wochenende Veranstaltungen speziell zu dem Themenbereich. Das geht von „Aquafit“ im Solebad über „Schatzsuche im Wasser“ oder „Gesund atmen“ im Eisensteinstollen bis zu Wanderung und Mountainbike-Tour. „Natur und Wildnis“ ist das Themenwochenende des Harzklubs am 15. und 16. September. Da gibt es eine Waldolympiade für groß und klein und auch eine Tour auf den Pfaden der Indianer nebst Lagerfeuer-Fete am Tipi im WeltWald.
Etwas beschaulicher, dafür lehrreicher geht es am darauf folgenden Wochenende unter der Überschrift „Kultur und Museen“ zu. Die im Vorjahr schon sehr beliebte „Zeitreise“ im Höhlenerlebniszentrum erfährt eine Neuauflage. Im Uhrenmuseum wird es Sonderführungen geben und die St. Antoniuskirche gewährt einen Blick über das Kirchenschiff hinaus. Schließlich kann man noch „Auf den Spuren der Oberharzer Wasserwirtschaft über und unter Tage“ wandeln, wenn es in der Schachtanlage Knesebeck durch Bereiche geht, die bei normalen Führungen dem Besucher verschlossen bleiben.
Am letzten Septemberwochenende beginnt das „12 Gründe“-Programm bereits am Freitag. Unter „Musik und Folklore“ geht es da mit einer langen Disco-Nacht für jung und alt im Atrium los. Das Marktfest bestimmt mit diversen Live-Gruppen den Samstag und am Sonntag gibt die Kreismusikschule mit einem Chor ein Konzert im Atrium. Zum Finale am ersten Oktober-Wochenende locken „Weltwald und Höhenvieh“. Da steht zum einen der Weltwald mit den „Indian Summer“-Läufen beim Nordic Walking im Blickpunkt, zum anderen das vor dem Aussterben bewahrte „Harzer Rote Höhenvieh“.
Der KTV und seine Veranstaltungspartner erhoffen sich mit diesem attraktiven Programm auch viele Neugierige und Tagesgäste aus dem Nahbereich. Zudem soll das Programm auch zufälligen Besuchern die Vielfalt und Schönheit von Bad Grund präsentieren. Denn nicht nur der KTV meint, dass es da mehr gibt als nur „12 Gründe für Bad Grund“.