1:1-Remis im Samtgemeinde-Derby

Der SGer Ingmar Zillmann schlägt einenFlankenball in die Bad Grundner Hälfte. Im Hintergrund beobachter Viktoria-Coach Stefan Steingrube die Szenerie.

1. Kreisklasse Osterode: SV Bad Grund und SG Windhausen/Gittelde teilen die Punkte

Knapp 100 Zuschauer verfolgten am gestrigen Sonntag in der Glück-Auf-Kampfbahn das Samtgemeinde-Derby der 1. Kreisklasse Osterode zwischen dem SV Viktoria und der SG Windhausen/Gittelde. Die hohen Erwartungen sollten leider nicht erfüllt werden.
Die Bergstädter hatten bereits in der 7. Minute die erste hochkarätige Chance durch Christian Zahn. Frei im Strafraum vertändelte er den Ball anstatt kurzerhand den Abschluss zu suchen. Das war es dann für längere Zeit. Wer dachte, die Hausherren würden jetzt so druckvoll weitermachen, sah sich leider getäuscht. Die Gäste fanden jetzt besser ins Spiel und kamen in der 13. Minute durch Florian Schroppe zu einer Freistoßgelegenheit aus dem linken Halbfeld. Sein Schuss verfehlte das Gehäuse jedoch deutlich. In einer insgesamt sehr fairen Partie erspielten sich beide Teams mehrfach gute Torchancen. So in der 20. Minute, als Viktoria-Keeper Renè Schmalstieg nach einer guten Kombination der Gäste knapp klären konnte. Danach war wieder Viktoria am Ball. Eine gute Hereingabe von Fabian Olear fand jedoch keinen Abnehmer im Strafraum. Es entwickelte sich jetzt ein offener Schlagabtausch zwischen den Derby-Konkurrenten, doch der Drang zum Tor ließ größtenteils zu wünschen übrig. Bis zur Pause entwickelten sich keine klaren Torchancen mehr, da das Spiel ab der 35. Minute deutlich an Fahrt verlor und die Angriffe bereits vor dem Strafraum abgefangen wurden. So ging es torlos in die Kabinen.
Gleich nach Wiederbeginn zwei gute Chancen durch druckvolles Spiel der Viktorianer auf ihr Trainingstor. In der 50. Minute dann die verdiente, wenn auch schmeichelhafte Führung für die Hausherren. Fabian Olear nutzte nach starkem Diagonalpass von Erik Schneider die Verwirrung am 5er der Gäste und schob den Ball zum 1:0 über die Linie. Wer jetzt auf die Grundner Offensive hoffte, sah sich abermals getäuscht. Die SG Windhausen/Gittelde übernahm die Initiative und brachte die Grundner ihrerseits unter Druck. In der 61. Minute kamen die Gäste über den rechten Flügel mit einem klugen Konter, doch Schmalstieg konnte klären.
Es kam dann, wie es kommen musste. Viktoria verpasste die Möglichkeit, ihre Gäste zuzustellen und den Sack zuzumachen. In der 67. Minute verpasste Erik Schneider frei im 5er, als er das Leder über das Tor drosch.
Das rächte sich in der 81. Minute, als de Vries frei vor Keeper Schmalstieg nur durch Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte SG-Torward Schroppe in der linken Ecke zum verdienten 1:1-Ausgleich. Letzter Aufreger im Spiel dann in der 90.+2, als Schiedsrichter Jürgen Seifert deVries nach grober Grätsche gegen Tim Fischer mit Rot zum Duschen schickte. Es blieb so beim gerechten Unentschieden. Die Hausherren blieben dabei weit hinter ihren Erwartungen zurück.

SV Viktoria Bad Grund: René Schmalstieg, Tobias Probst, Daniel Beck, Kevin Leditschke, Tim Fischer, Stefan Omiecina, André Knackstädt (75. Peter Rodenberg), Christian Zahn, Marcel Brylski (46. Kevin Jahn), Eric Schneider und Fabian Olear.

SG Windhausen/Gittelde: Jens Schroppe, Jörg Becker, Ingmar Zillmann, Daniel Beck, Hendrik deVries, André Görlitz, Christoph Hagedorn, Kim Hedeler (74. Nils Brünig), René Wiese, Maximilian Meyer (64. Pascal Igney) und Florian Schroppe.