2:6 – Viktorianer verlieren auch gegen Herzberg

Der SV Viktoria Bad Grund erwartete im jüngsten Punktspiel der Kreislliga Osterode den noch abstiegsbedrohten VFL Herzberg in der Glück Auf Kampfbahn. Auch in diesem Spiel war die Spielerdecke der Grundner recht gering. Da man ja bereits am letzten Wochenende abgestiegen war, wollte man befreit aufspielen und den Gästen das Leben so schwer wie möglich machen.
Die Viktorianer legten gleich gut los und gingen bereits in der 4. Minute nach einer schönen Einzelleistung durch Dennis Hoffmeister mit 1:0 in Führung. Die Herzberger hatten im Anschluss einen Lattentreffer zu verzeichnen. Nach einem langen Pass auf einen Gästestürmer konnte dieser sich gekonnt durchsetzen und schob zum 1:1 in der 17. Minute ein. Bad Grund blieb aber stets gefährlich und hatte mehrere gute Möglichkeiten wieder in Führung zu gehen. Rene Schmalstieg im Grundener Tor vereitelte zudem noch mehrere gute Chancen der Welfenstädter. Bis zur Pause blieb es beim 1:1.
Wiederum war es die Heimelf die in Person von Fabian Olear in der 49. Min. zum 2:1 traf. Er ließ dem Torwart beim einem Beinschuss aus spitzem Winkel keine Abwehrmöglichkeit. Leider ließen jetzt bei den Grundnern die Kräfte immer mehr nach und man musste den Gästen immer mehr das Spielfeld überlassen.
Und folgerichtig konnten die Herzberger ihre Überlegenheit auch in Tore ummünzen. In der 64. und 66. Min. traf der Gast mit einem Doppelschlag zum 2:3. Auf Seiten der Grundner lief jetzt nicht mehr viel zusammen und man musste noch die Treffer zum 2:6 Endstand hinnehmen. Trotz allem konnte man über eine Stunde gut mithalten und war teilweise auch die bessere Mannschaft. Aber ein Spiel dauert nun mal 90 Minuten.

SV Bad Grund: René Schmalstieg, Christian Zahn, Christian Stein, Kevin Jahn, Fabian Olear, Markus Lau (70. Daniel Görlitz), Dennis Hoffmeister, Eric Schneider, Tobias Probst, Kevin Leditschke und Stefan Omiecina.