Bad Grund verspielt 2:0-Führung

Die Entscheidung? Nein, auch das 2:0 durch Dennis Hoffmeister reichte nicht für Viktoria Bad Grund. (Foto: Marx)

Kreisliga Göttingen-Osterode Nord: Gegen Bad Sachsa reicht es am Ende nur zu einem 2:2-Remis

Wie schon vor einer Woche verspielte Kreisligist SV Viktoria Bad Grund einen 2:0-Vorsprung und musste sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

Gegen den VfB Bad Sachsa hieß es am Ende 2:2-Unentschieden.
„Ab der 80. Minute haben wir nicht mehr richtig mitgespielt“, berichtete Pressesprecher Peter Rodenberg gegenüber dem „Beobachter“. Zu dem Zeitpunkt hatten Domenic Stein (45.) und Dennis Hoffmeister (61.) die 2:0-Führung herausgeschossen. Nach Ansicht der Hausherren auch verdient, denn spielerisch sei man die stärkere Mannschaft gewesen. Als die Gäste dann noch einmal aufkamen, waren beide Mannschaften nur noch mit zehn Spielern auf dem Feld. Als in der 75. Minute ein Stürmerfoul gegen die Viktorianer gepfiffen wurde, trat ein Bad Sachaer nach. In der folgenden Rudelbildung schubste Domenic Stein einen Gästespieler um. Beide Seiten kassierten daraufhin einen Platzverweis.
Der Anschlusstreffer fiel für die Hausherren unglücklich. Ein Abwehrspieler trat am Ball vorbei, sodass Bad Sachsas Angreifer nur noch einzuschieben braucht (83.). Das motivierte den Tabellenvorletzten natürlich noch einmal. Nur drei Minuten später konnten sie auch tatsächlich noch den Ausgleich erzielen. Das 2:2 war der Schlusspunkt unter eine aus Grundner Sicht sicher nicht zufriedenstellende erste Halbserie. Weiter geht es nun erst wieder am 19. März mit dem Auftritt beim TuSpo Petershütte II.