Domenic Stein erzielt sechs Treffer für Viktoria

Fußballkreis Göttingen-Osterode: Spannende Auswärtspartie für Bad Grunder/ Torwart des FC Westharz hält Elfmeter

Mit drei Punkten im Gepäck trat Viktoria Bad Grund die Heimreise an. Zu Gast waren sie beim SC HarzTor. Sie siegten am Ende mit 7:2 gegen den SC HarzTor. Deutlich weniger Toren fielen im Heimspiel des FC Westharz. Nach 90 Minuten trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden.
SC HarzTor - Bad Grund 2:7
Mann des Spiels war ohne Zweifel Domenic Stein: Der Torhunger des Spielers von Viktoria Bad Grund kannte an diesem Nachmittag keine Grenzen. Am Ende erzielte er allein sechs Treffer beim 2:7-Auswärtssieg. „Es hätten auf beide Seiten noch mehr Treffer fallen können”, sagt Tainer Stefan Steingrube. Schließlich ging die Heimelf mit 1:0 in Führung. Dann erzielte Domenic Stein zwei Tore, das Führungstor zur 2:1-Führung kurz vom Halbzeitpfiff (44.). Zwar kamen die Gäste in der zweiten Hälftenoch auf 2:4 heran. Doch Domenic Stein und Maik Horenburg (Treffer zum zwischenzeitlichen 5:1) hatten was dagegen.
FC Westharz - Ebergötzen 1:1
Gute Chancen hatte sich der FC Westharz herausgearbeitet, doch in Tore ummünzen konnte die Schneider-Elf sie nicht. Das Tor gelang den Gästen. Zur Halbzeit führten sie mit 1:0. In der zweiten Hälfte gelang Tobias Giesecke für den FC Westharz der Treffer zum 1:1. Mann des Spiel auf der Seite des FC Westharz war Torwart Josip Brmbota. Er konnte in der 80. Minute einem Elfmeter der Gäste halten. Am Ende trennte sich beide Teams mit einem 1:1-Unentschieden. „Es war ein leistungsgerechtes Remis, aber ein sehr faires Spiel”, sagt Westharz-Trainer Alex Schneider auf Anfrage nach der Begegnung.