FC Eisdorf klarer 4:1-Sieger

In Eisdorf setzten sich die Gastgeber mit 4:1 klar durch.

Landkreis Göttingen-Osterode: Derbysieg über VfL Badenhausen / SV Bad Grund im Pech

In der Kreisliga Göttingen / Osterode kam es gestern zum Aufeinandertreffer zwischen dem FC Eisdorf und dem VfL Badenhausen. Der FC setzte sich souverän mit 4:1 durch. Eine ärgerliche Niederlage kassierte indes der SV Viktoria Bad Grund. Die Bergstädter unterlagen nach 2:0-Führung noch mit 2:3 in Förste.



Eisdorf - Badenhausen 4:1

Obwohl der VfL Badenhausen in der 18. Minute mit einem Treffer von Martin Bröhl in Führung ging, musste sich das Team um Coach Georges Mikhail am Ende mit einem Spielstand von 1:4 geschlagen geben. Der Ausgleich gelang dem FC Eisdorf in der 50. Minute mit einem Tor von Marcel Riedel.
In Führung ging die Eisdorfer Mannschaft dann in der 58. Minute. Diesmal erzielte Marco Schmidt das Tor. Als Tobias Vollerthum vom VfL in der 60. Minute die gelb-rote Karte sah, hatte der FC Eisdorf leichtes Spiel. So gelang Daniel Sternberg in der 81. Minute der Treffer zum 3:1 und Kai Gundlach in der 84. Minute das 4:1. Obwohl der FC Eisdorf laut Pressewart Lars Elligsen die ersten Halbzeit komplett verschlafen hatte, war Elligsen am Ende doch durchaus zufrieden mit seiner Mannschaft. „Das Ergebnis hätte locker noch höher für uns ausfallen können", so Elligsen.

Förste - Bad Grund 3:2
Der SV Viktoria Bad Grund befand sich bereits auf der Siegerstraße, musste dann aber doch noch eine bittere Auswärtsniederlage einstecken. Shahien Afkari hatte die Gäste in der 39. Minute nach einem Elfmeter an Fabian Olear in Führung geschossen, Maik Horenburg erhöhte mit dem Halbzeitpfiff auf 0:2. Nach der Pause verwaltete Bad Grund das Spiel anstelle auf das 3:0 zu drängen. Per Elfmeter kamen die Gastgeber dann zum 1:2-Anschlusstreffer (70.) und glichen in der 81. Minute zum 2:2 aus. Das wäre auch der gerechte Endstand gewesen, aber in der Nachspielzeit (90 + 2) konnten die Förster noch den Siegtreffer erzielen.