FC Westharz verspürt Aufwind

Fußballkreis Göttingen-Osterode: 4:0-Erfolg in Holzerode / Bad Grund kassiert sieben Treffer

Sieg, Unentschieden, Niederlage - alles dabei bei den Grundner Fußballteams am Wochenende.

Der FC Westharz sprang durch einen 4:0-Auswärtserfolg von den Abstiegsplätzen.

Bad Grund - Scharzfeld 4:7
Tag des offenen Tores in Bad Grund: Den Viktorianern reichten vier eigene Treffer nicht, um endlich wieder einen Sieg feiern zu können, denn die Gäste jubelten gleich siebenmal im Sportpark Teufelstal und nahmen sie die drei Zähler mit. Die Torfolge: 1:0 Domenic Stein (1.), 1:1 (16.), 1:2 (26.), 1:3 (27.), 2:3 Domenic Stein (32.), 2:4 (40.), 3:4 Dennis Hoffmeister (43.), 3:5 (53.), 3:6 (54.), 4:6 Eigentor (67.), 4:7 (90+1.).

Holzerode - Westharz 0:4
Zweiter Sieg in Folge für den FC Westharz: Beim Mitkonkurrenten um die Nichtabstiegsplätze TSV Holzerode konnte die Mannschaft mit 4:0 gewinnen. „Der Gegner war gut, aber wir haben verdient gewonnen. So langsam haben wir fast den ganzen Kader zusammen. Ich bin zuversichtlich, dass wir uns bald da unten rausarbeiten können“, so Trainer Alex Schneider. Jeweils zweimal trafen Aaron Sillus (20./27.) und Max Mihailin (35./50.). Der Sieg war nicht nur gut für die Motivation, sondern auch für die Tabelensituation der Westharzer. Mit den nun zehn Punkten haben sie sich nämlich am Gegner vorbeigeschoben und somit die Abstiegsränge verlassen.

Ebergötzen - Eisdorf 1:1
Der FC Eisdorf hat durch ein 1:1 bei der SG Ebergötzen/Höherberg II ein wenig den Anschluss an die beiden Spitzenplätze verloren. Marco Schmidt sicherte zumindest den einen Punkt durch sein Tor in der 51. Minute. Die Gastgeber waren in der 35. Minute in Führung gegangen.