Für den SV Viktoria wird es langsam kritisch

Spielertrainer Stefan Steingrube konnte sich hier im Zweikampf durchsetzen. (Foto: Kiehne)

Kreisliga Osterode: Bad Grund unterliegt dem SV Bad Lauterberg knapp mit 3:2

Bad Grund (hoff). Die Viktoria aus Bad Grund musste im letzten Pflichtspiel zu Hause gegen den Tabellen-Dritten SV Bad Lauterberg ran. Ein schweres Los, betrachtet man die bisherige Bilanz der Lauterberger. Die Bäderstädter haben erst eine Niederlage auf ihrem Konto und sehr wenig Gegentore kassiert.
Trainer Stefan Steingrube hatte endlich mal wieder die Qual der Wahl bei der Mannschaftsaufstellung. Alle 16 Spieler waren an Bord.
Der Spielbeginn wurde in den ersten 15 Minuten klar von der Gästemannschaft dominiert. Außer einem Schuss von Tim Fischer in der 2. Minute, der knapp über das Gehäuse flog, konnten die Grundner nichts bewegen.
In der 25. Minute gingen dann auch folgerichtig die Gäste in Führung. Dennis Hoffmeister konnte seinen Gegenspieler nur mit einem dummen Foul im Sechzehner stoppen, und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Der Gefoulte traf selber zum 0:1.
Bis zur Halbzeit hatte die Heimelf einen Angriff nach dem anderen zu überstehen. Zu weit weg standen die Grundner von ihren Gegenspielern und das Loch was in der Mitte entstand konnten die Lauterberger immer wieder für schnelle Konter nutzen. Mehr als ein Lattenschuss konnten die Gäste aber nicht mehr verzeichnen. So ging man mit einem 0:1 in die Pause.
Trainer Stefan Steingrube baute seine Elf zur zweiten Halbzeit um. Für Denny Denckert und Stefan Omiecina kamen Marco Kistner und Mike Horenburg in die Partie. Fabian Olear und Dennis Hoffmeister rückten in die Zentrale, um mehr Bälle in die Spitze zu bringen. Marco Kistner und Eric Schneider stürmten.
Den besseren Anfang erwischten dann auch die Grundner. Nach einem langen Abschlag von Torwart René Schmalstieg auf Marco Kistner, passte dieser uneigennützig auf Mike Horenburg, doch dieser köpfte freistehend links neben das Tor.
Zwei aufeinander folgende Ecken der Viktorianer brachten in der 59. Minute auch keinen Erfolg. In dieser Phase, in der die Heimelf am Drücker war, fiel das 0:2 nach einem Konter für den SV Bad Lauterberg. In der 70. Minute konnte Libero Stefan Steingrube mit einem langen Pass Dennis Hoffmeister auf die Reise schicken. Der ließ dem Torwart mit einem Flachschuss ins linke untere Eck keine Abwehrchance. Dies war der Anschlusstreffer zum 1:2. Leider kamen die Gäste in der 75. Minute zum 1:3.
Die Westharzer mussten ab der 76. Minute mit nur zehn Mann weiterspielen, da André Knackstädt die gelb/rote Karte sah. Die Grundner versuchten trotzdem alles, um noch zum Ausgleich zu kommen. Nach einem Handspiel im Sechzehner der Gäste, gab es Elfmeter für Bad Grund. Fabian Olear verkürzte in der 80. Minute auf 2:3. Bad Grund rannte jetzt an und spielte alles oder nichts. Aber bis auf eine dicke Chance von Dennis Hoffmeister in der Schlussphase, er schoss dem Torwart ins Gesicht, konnte man das Ziel Unentschieden nicht mehr erreichen. So blieb es bei der bitteren 2:3 Niederlage gegen den SV Bad Lauterberg.

SV Bad Grund: René Schmalstieg, Stefan Steingrube, André Knackstädt, Kevin Jahn, Tim Fischer (72. Christian Stein), Denny Denckert (45. Mike Horenburg), Sven Kirschstein, Dennis Hoffmeister, Fabian Olear, Eric Schneider, Stefan Omiecina (45. Marco Kistner)