„Gebt jedem Kind einen Ball, alles andere findet sich“

Die E- und F-Jugendlichen aus Bad Grund und Windhausen mit den DFB-Trainerteam und den Jugendtrainern sowie Viktoria-Vorsitzender Paul Kern (rechts) und Grundschullehrer Helmut Hintze (2. von links). (Foto: Marx)

Etappenstopp des DFB-Mobils in Bad Grund / Spielerisches Training

Bad Grund (bo). Großer Spaß für den Nachwuchs und ein lehrreicher Vortrag für die Jugendtrainer: Am Mittwoch besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den SV Viktoria Bad Grund. Der wiederum war dabei nicht allein sondern holte sich die Unterstützung der Grundschule Bad Grund und lud als Gast den FC Windhausen mit seiner F-Jugendmannschaft ein. Viktorias Jugendwart Stefan Steingrube hatte im Vorfeld gute Arbeit geleistet und Harri Völkel und Wolfram Marx am Veranstaltungstag für einen guten Ablauf gesorgt.
Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Seit Ende Mai 2009 sind 30 Fahrzeuge, gesteuert von 300 DFB-Mitarbeitern, in ganz Deutschland auf großer Tour. Zur weiteren Qualifizierung der Basis wird das Mobil des Deutschen Fußball-Bundes innerhalb von drei Jahren insgesamt 10.000 Vereine besuchen. 400.000 Menschen sollen so erreicht werden.
Der Schwerpunkt in der Sporthalle im Sportpark Teufelstal in Bad Grund lag bei Praxistipps für ein modernes F- und E-Jugendtraining. Ziel war es, den Nachwuchstrainern Anregungen direkt und unkompliziert zu geben. Das ist gelungen. Die Vereinsmitarbeiter und Lehrer wurden zudem über aktuelle Themen wie Qualifizierung, Frauen-WM 2011, Mädchenfußball und Integration informiert.
So ging nach rund zwei Stunden der Dank von Viktoria-Vorsitzendem Paul Kern, Grundschul-Sportlehrer Helmut Hintze und Bernd Rösnick als Vertreter des FC Windhausen an die beiden Fußballtrainer für einen lehrreichen Nachmittag, der im Sommer auf dem Kunstrasen vielleicht noch einmal eine Wiederholung finden wird.