Heute Halbfinalspiele in Bad Grund

Packende Szenen im Lokalderby zwischen dem SV Viktoria Bad Grund (in Rot) und dem FC Westharz bei der Fußballwoche. Hier scheitert Domenik Stein (Nummer 19) noch knapp, später traf er zum 3:1-Sieg der Grundner. (Foto: Marx)

Sportwoche Bad Grund: Heimische Viktorianer sind in guter Frühform / Endspiele und Ü40-Turnier morgen

Am Mittwochabend wurde nach drei Spieltagen die Vorrunde um den „Melle-Cup“ beendet.

Trotz teilweise extremer Hitze zeigten sich einige Teams in guter Frühform, andere wiederum litten unter der urlaubsbedingten Abwesenheit vieler Stammspieler. Zumindest Viktoria-Coach Stefan Steingrube zog mit seinem Trainerteam bereits jetzt eine positive Zwischenbilanz und bescheinigte seinen Spielern eine gute Vorbereitung. Ein gutes Zeugnis ausstellen kann man auch den vom NFV-Kreis angesetzten Schiedsrichtern, die mit den im Großen und Ganzen sehr fairen Spielen keine Probleme hatten.

Gruppe A
FC Zellerfeld – FC Westharz 5:2
Vikt. Bad Grund – Westharz 3:1
Vikt. Bad Grund – Zellerfeld 5:3

Gruppe B
FC Eisdorf – TSG Wildemann 2:0
TSV Münchehof – FC Eisdorf 2:4
Münchehof – Wildemann 1:3

Über Kreuz werden am heutigen Freitag die Halbfinalspiele in der Glück-Auf-Kampfbahn ausgetragen. Um 18.30 Uhr trifft der SV Viktoria als Erster der Gruppe A auf die TSG Wildemann als Zweiter der Gruppe B und um 20 Uhr der FC Eisdorf auf den FC Zellerfeld. Der Sonnabend beginnt um 11 Uhr das Ü40-Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spieldauer von 1 x 20 Minuten. Neben der SG Bad Grund werden teilnehmen: FC Zellerfeld, TSV Münchehof, FC Westharz und TuS Clausthal-Zellerfeld. Der FC Altenau musste leider kurzfristig absagen. Gegen 16 Uhr ist mit dem Turnierende und der Siegerehrung zu rechnen. Eine Kaffee- und Kuchentafel wird ab 14 Uhr das Angebot der Grill- und Pommesbude ergänzen, die die Verpflegung der Sportwochen-Besucher sicherstellen.
Die Finalspiele um den „Melle-Cup“ werden anschließend in voller Länge von 2 x 45 Minuten ausgetragen. Um 16.30 Uhr steht das kleine Finale um Platz drei an und ab 18.30 Uhr folgt das Endspiel. Ab 20.30 Uhr lädt dann eine „Open-Air-Disco“ auch die Nicht-Fußballinteressierten in den Sportpark ein. Getränke inklusive Jägermeister-Eis-Station und Speisen werden zu Sportlerpreisen angeboten und der Eintritt zur Disco ist frei.