Keine Punkte trotz engagierter Leistung

Die Abwehr des SV Viktoria Bad Grund formiert sich zur Mauer. Trotz aller Bemühungen mussten die Bergstädter gegen denSVFörste eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Foto: Kiehne

Kreisliga Osterode: SV Viktoria Bad Grund verliert gegen den Tabellenführer SV Förste 2:3

Am Sonntag hieß es für die 1. Herren des SV Viktoria Bad Grund, sich in der heimischen Glück-Auf-Kampfbahn gegen den SV Förste zu beweisen. Es entwickelte sich von Anfang an eine über weite Strecken ansehnliche und spannende Partie, die letztendlich durch die Standardstärke des Tabellenersten der Kreisliga entschieden wurde.
Bad Grund (bo). Bereits in der ersten Minute hatte Christian Stein die Chance zur Führung für die Grundner. Sein Schuss rauschte jedoch knapp über den Querbalken der Gäste. In der fünften Minute die erste Großchance für den SV Förste. Einen Freistoß konnte Mike Steingrube, der Stammtorwart René Schmalstieg ersetzte, jedoch an den Pfosten lenken. Bereits in der zehnten Minute erneut höchste Gefahr im Strafraum der Viktorianer. Ein flach in den 16er gespielter Freistoß wurde vom Stürmer des SV Förste nur knapp am Tor der Heimelf vorbei gespitzelt. In der zwölften Minute hatte Kapitän Fabian Olear die große Chance, seine Mannschaft in Front zu schießen. Zuerst setzte er sich mustergültig auf der linken Außenbahn gegen zwei Verteidiger durch, scheiterte dann aber freistehend am klasse reagierenden Torwart des SV Förste.
In der 27. Minute dann die Führung für den Gast aus Förs­te: Ein Freistoß aus 25 Meter Entfernung konnte direkt im Tor der Viktorianer untergebracht werden. Die Antwort der Grundner ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Einen auf den kurzen Pfosten geschlagenen Eckball nutzte Bas­tian Dembsky in der 28. Spielminute per Kopf zum 1:1-Ausgleich. In der 30. Minute gelang dem SV Förste aufs Neue die Führung. Einen über die Abwehr des SV Viktoria gespielten Ball konnte ein Förster Spieler noch vor der Grundlinie erlaufen, umspielte clever die nachgerückte Verteidigung und hatte keine Mühe, zum 1:2 einzuschieben.
In der 47. Minute war es wieder ein Freistoß, der den SV Förste mit 1:3 in Führung brachte. Aus 25 Metern landete der Ball genau im rechten Torwinkel, keine Chance für Keeper Steingrube.
Der SV Förste stand nun tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter, sodass Tor­chancen vorerst Mangelware blieben. In der 78. Minute war es auf Seiten der Viktorianer wieder ein Eckball, der für Gefahr sorgen sollte. Einen flach gespielten Eckball brachte Bas­tian Dembsky aufs Tor, doch der Keeper des SV Förste konnte noch klären; der Abpraller landete folgenlos in der Verteidigung der Grün-Weißen.
Ab der 84. Minute sollte es noch einmal spannend werden. Ein Schuss auf das Tor der Gäste wurde von einem Spieler der Förster im Strafraum mit der Hand abgewehrt. Die Folge: Rote Karte und Elfmeter für den SV Viktoria. Olear trat an und verwandelte sicher vom Punkt. Die Überzahl konnte nicht entscheidend genutzt werden, und so blieb es letztendlich beim 2:3.
Wieder eine sehr gute Leis­tung des SV Viktoria, die am Ende nicht belohnt wurde. Die hervorragenden Freistöße und eine sehr gute Leistung des Förster Schlussmannes verhinderten einen erneuten Punktgewinn.

SV Viktoria Bad Grund: Mike Steingrube, Tobias Probst (Ugur Öztürk), Bastian Demb­sky, Christian Stein, Kevin Leditschke, André Knackstädt (Holger Schmidt), Fabian Olear, Eric Schneider, Nils Schreier (Emran Rustemi).

Am Sonntag geht es auswärts zur SG Barbis/Südring. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.