Knapper Erfolg für SV Viktoria Bad Grund gegen FC Eisdorf

 

Kreisliga Osterode: Bergstädter setzen sich mit 2:1 im Lokalderby durch

Bad Grund / Eisdorf (tw). Im Derby gegen den FC Eisdorf kamen die Viktorianer am Sonntag zu einem mühsamen, aber insgesamt verdienten 2:1-Erfolg. Insbesondere in der ersten Hälfte lief spielerisch nicht viel zusammen, und der Gast hielt zudem gut dagegen. In der Anfangsphase versuchten beide Mannschaften, zu ihrem Spiel zu finden, und es dauerte bis zur zwölften Spielminute, bis Bastian Dembsky zur ersten Tormöglichkeit in der Partie kam. Sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Auch sein Kopfball nach einem Freistoß von Fabian Olear ging knapp über das Eisdorfer Gehäuse (16.). Die Gäste brauchten bis zur 18. Minute, um erstmals gefährlich vor das Grundner Tor zu kommen. Gerrit Jentsch scheiterte dabei nur knapp. Die Viktorianer kamen zwar zu einigen guten Chancen, im Abschluss fehlte an diesem Tage aber die Ruhe und Cleverness. Die größte Möglichkeit im ersten Spielabschnitt hatte Ugur Öztürk in der 23. Minute, als er von Bastian Dembsky von der rechten Angriffsseite freigespielt wurde und nur noch einzuschieben brauchte. Er traf den Ball jedoch nicht richtig, der dann am Tor vorbei rollte. Bastaian Dembsky (33.) und Christian Stein (44.) fanden ihren Meister im guten Gästekeeper, und es ging mit einem 0:0 in die Pause.
Im zweiten Spielabschnitt kamen die Bergstädter besser in die Partie und erspielten sich eine gute Torchance nach der anderen. Allerdings vorerst mit dem gleichen Resultat wie in Halbzeit eins. Schüsse von Maik Horenburg (46.) und dem eingewechselten Kevin Jahn (50.) gingen knapp am Tor der Gäste vorbei. Maik Horenburg wurde in der 55. Minute bei einem Alleingang im 16-Meter-Raum gefoult, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Eisdorf wurde über weite Strecken der zweiten Halbzeit in die eigene Spielhälfte gedrängt, kam allerdings in der 78. Spielminute fast zum 0:1, als Gerrit Jentsch allein vor Torhüter Schmalstieg auftauchte, zum Glück für die Viktorianer aber am Tor vorbeischoss. Zwei Minuten später erlöste Bastian Dembsky den Anhang der Grundner, als er nach einem Eckball von Maik Horenburg zur Stelle war und zum 1:0 verwerten konnte. Eisdorf gab sich nicht geschlagen und versuchte, zum Ausgleich zu kommen. Einen Schuss in der in der 82. Minute konnte René Schmalstieg gerade noch zur Ecke klären. Die Partie war eigentlich schon vorbei, als Fabian Olear nach einem Freistoß von Dembsky in der 92. Minute das 2:0 für die Viktorianer erzielen konnte. Einige Grundner Spieler waren wohl schon mit den Gedanken in der Kabine, denn Thomas Hirschelmann gelang mit einem Lauf über die rechte Seite und einem Flachschuss ins lange Eck durch die gesamte Hintermannschaft der Heimelf noch der 2:1-Anschlusstreffer in der 93. Minute.
Insgesamt geht der Sieg für die Viktorianer in Ordnung, doch man hatte sich das Spiel wohl etwas einfacher vorgestellt. Eisdorf muss man eine kämpferisch gute Moral bescheinigen, und mit etwas Glück wäre ihnen sogar der erste Punktgewinn in dieser Saison geglückt.
SV Viktoria Bad Grund: René Schmalstieg, Christian Stein, Ingo Lex (37. Maik Horenburg), Fabian Olear, Ugur Öztürk, Eric Schneider, Stefan Wagner, Patrick Lepa (80. André Knackstädt), Bastian Dembsky, Kevin Leditschke, Marco Kistner (45. Kevin Jahn).