Nachwuchs des SC Bad Grund in den Alpen erfolgreich

Der Ski-Nachwuchs aus Bad Grund ging in Bayern an den Start. (Foto: bo)

Am traditionellen Grünstein-Cup in Schönau und in Sudelfeld teilgenommen

Bad Grund (bo). Nach den Erfolgen im Harzer-Zwergen-Cup gingen die jungen Rennläufer des SC Bad Grund auf Reisen, um sich mit der nationalen Spitze in den Bayerischen Alpen zu messen.
Zunächst stand am ersten Wettkampftag für Marie und Henri Schubert der traditionelle Grünstein-Cup in Schönau am Königssee auf dem Programm. Der Veranstalter, WSV Königssee, führte bei geringer Schneelage den Riesenslalom in einem Durchgang durch, die Piste gab leider keinen zweiten her.
Aufgeregt und mit einer gespannten Ungewissheit, wie man sich wohl gegen die Starter der Skihochburgen Berchtesgaden, Königssee, Bad Reichenhall oder Bischofswiesen schlagen kann, nahmen die Geschwister Schubert die Rennen in Angriff; haben die einheimischen Kinder des Chiemgau doch ganz andere Trainingsmöglichkeiten wie zum Beispiel am Bundesleistungszentrum Götschen. Auf der anspruchsvollen Kunstschneepiste waren 150 Höhenmeter zu bewältigen, und Henri und Marie machten ihre Sache gut. Beide erreichten einen nicht für möglich gehaltenen vierten Platz unter 15 beziehungsweise 16 Platzierten. Für diese hervorragende Leistung erntete man den Respekt der Chiemgauer.
Am zweiten Tag ging die Reise weiter ins größte zusammenhängende deutsche Skigebiet „Sudelfeld“ bei Bayrischzell. Hier stand ein Riesenslalom der bedeutenden Nachwuchsrennserie „Audi-Quatro-Cup“ an. Moritz Weißberg ergänzte das Team in diesem Rennen. Über 150 Starter, vorrangig aus Oberland, Inngau und Chiemgau, wollten auf der FIS-Rennstrecke „Am Walkopf“ das Rennen aufnehmen. Leider verhinderte eine Nebelwolke, die in die Rennstrecke zog, die Planmäßige Durchführung des Rennens. Henri Schubert konnte den Lauf noch aufnehmen und beendete das Rennen auf dem guten siebten Rang in der Klasse S8. Kurz vor Start der Klasse S10, in der auch Moritz antritt, wurde der Nebel so stark, dass das Rennen nach mehreren Verschiebungen abgesagt werden musste.
Am kommenden Wochenende stehen für die Rennläufer des SC Bad Grund die norddeutschen Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom auf dem Rennkalender.