Samtgemeinde-Meistertitel geht an den FC Eisdorf

Packende Zweikämpfe gab es bei den Samtgemeindemeisterschaften reichlich zu sehen. Dazu gehörte auch schon einmal eine Flugeinlage wie hier vom Viktoianer Patrick Lepa. Am Ende setzte sich der FCEisdorf durch. (Foto: Lüthje)

Meisterschaft erfolgreich kombiniert mit Jugendfußball / Dank an Schiedsrichter und Turnierausrichter

Nachdem die Samtgemeinde-Fußballmeisterschaft im Sommer aufgrund von Terminproblemen nicht stattfinden konnte, hatten sich Vereinsvertreter zusammen mit Harald Dietzmann (als SG-Bürgermeister der Schirmherr) auf eine Austragung in der Halle geeinigt. Bei nur vier Vereinen eine nicht leicht umzusetzende Aktion, wäre da nicht dank der Kreativität der Viktorianer als Ausrichter die Kombination mit der Jugend erfolgt. Am Start waren neben Ausrichter SV Viktoria Bad Grund noch der VfL Badenhausen, der FC Eisdorf und die Spielgemeinschaft Windhausen/Gittelde. Nach jeweils zwei Spielen erfolgte eine Einlage von Jugendteams aus der Samtgemeinde, die bei der großen Zuschauermenge auf eine durchweg positive Resonanz stieß. Den Auftakt machten die G-Jugendlichen des SV Viktoria und der SG Badenhausen/Gittelde, und gegen Mittag warteten die F-Jugendlichen des SV Viktoria und des FC Eisdorf mit ihren Fußballkünsten und reichlich Toren auf. Gewinnen war da zweit­rangig, der Spaß stand im Vordergrund und wurde mit kleinen Geschenken und Getränken nach dem Schlusspfiff zusätzlich belohnt.
Etwas mehr zur Sache ging es bei den Herrenteams, die jeweils in Hin- und Rückspiel aufeinandertrafen. Dennoch blieb es insgesamt fair, und die beiden Hattorfer Schiedsrichter Patrick Gattermann und Wolfgang Besteck hatten die Partien gut im Griff. Am Ende setzte sich der FC Eisdorf mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage mit 13 Punkten und 12:3 Toren durch und wurde verdient Samtgemeinde-Fußballmeis­ter. Nur knapp dahinter landete der VfL Badenhausen mit zehn Punkten und 6:5 Toren. Gastgeber SV Viktoria, der dem FC Eisdorf die einzige Niederlage zufügte, wurde Dritter mit sieben Punkten und 5:9 Toren. Auf dem vierten Platz landete die Spielgemeinschaft Windhausen/Gittelde mit vier Punkten und 4:10 Toren.
Samtgemeindebürgermeis­ter Harald Dietzmann lobte dann auch bei der Siegerehrung ausdrücklich das Festhalten an der Idee des Miteinanders unter den Fußballvereinen der Samtgemeinde und sicherte weiterhin seine Unterstützung zu. Sein Dank richtete sich dabei ausdrücklich auch für den reibungslosen Ablauf an das Organisationsteam des ausrichtenden SV Viktoria unter der Leitung von Fachwart Tomas Winkel.

Die komplette Ergebnisliste
mit Tabelle und ein volles
Bilderbuch mit vielen tollen
Eindrücken zur Samtgemeinde-Fußballmeisterschaft ist im Internet unter www.viktoriabadgrund.de zu finden.