Titelhattrick für Frederik Mantel

Start der MU14: Frederik Mantel (Nummer: 67) lief ein taktisch starkes Rennen. Neben ihm seine starken Jahrgangskontrahenten Nicolas Steberl (86) und dahinter in weiß Tim Alexander Zappe.

Crosslauf: Bad Grundner zum dritten Mal in Folge Bezirksmeister / Auch Wolfgang Rühlemann ganz vorne 

Lutterspring bei Königslutter war wie bereits im Vorjahr Austragungsort der Bezirkstitelkämpfe im Crosslauf. Die diesjährige Veranstaltung war von sehr anspruchsvollen Bodenverhältnissen geprägt.

Der vom Regen aufgeweichte matschige Boden machte den Crossläufern besonders am lang angezogenen Anstieg zu schaffen.
253 Leichtathleten aus 31 Vereinen nahmen an den Titelkämpfen teil. Die LG Braunschweig dominierte wie bereits im Vorjahr die Cross-Meisterschaften mit 23 Bezirkstiteln und insgesamt 60 Podiumsplatzierungen. Dem erfolgreichen Braunschweiger Kontingent gehörte einmal mehr mit Frederik Mantel ein Bad Grunder an.
Mantel setzte sich in der M12 gegen seine stärksten niedersächsischen Jahrgangskonkurrenten durch. In einem taktisch packenden Rennverlauf suchte der Bad Grunder am Anstieg die Entscheidung und konnte sich von seinen Kontrahenten Nicolas Steberl (auch LG Braunschweig) und Tim Alexander Zappe (TSV Wolfshagen) absetzen. Mantel lief zum Sieg und holte sich damit das dritte Jahr in Folge den Titel des Bezirksbesten im Crosslauf. Der Sieg ist sehr hoch einzuschätzen, da Zappe schnellster Niedersachse im 2003er Jahrgang über fünf Kilometer der Vorsaison war und Steberl Landesbester über 800 und 2000 Meter. Das Bad Grunder Lauftalent freut sich, dass sich mit Steberl sein stärkster Kontrahent in Niedersachsen jüngst seiner Braunschweiger Trainingsgruppe angeschlossen hat und beide mannschaftlich in den kommenden Jahren gemeinsam viel erreichen können. Mantel holte sich zudem mit seinen Teamkollegen mit der Idealpunktzahl sechs den Mannschaftstitel in der MU14 und durfte sich wie schon im Vorjahr erneut als doppelter Bezirksmeister feiern lassen.
Bezirksmeister wurde auch Mantels Trainingspartner Nils Limberg (auch LG Braunschweig) aus Bornhausen. Limberg, der drei Wochen zuvor schon Mannschaftslandesmeister im Crosslauf wurde, holte sich gemeinsam mit seinen Teamkameraden wie erwartet auch auf Bezirksebene Gold. Im Einzel verpasste er mit Rang vier knapp eine weitere Podiumsplatzierung.
Mit Louis Schalitz (MTV Gittelde) machte im jüngsten Altersbereich ein weiteres Nachwuchstalent auf sich aufmerksam. In der M09 lief der Gittelder ein starkes Rennen und spurtete zur Bezirksvizemeisterschaft. Er musste sich lediglich gegen den Braunschweiger Titelverteidiger Bennit Bröger geschlagen geben. Dabei ist Schalitz eigentlich Fußballer und betreibt Leichtathletik mehr als Ergänzung.
Im Seniorenbereich triumphierte Wolfgang Rühlemann (MTV Seesen) mit dem Erringen der Meisterschaft in der M55. Zum Zweitplatzierten hatte er auf dem schwierigen Geläuf einen großen Vorsprung von fast zwei Minuten erarbeitet. Im Gesamtzieleinlauf beim Start der über 50-Jährigen mit über 30 Teilnehmern erzielte Rühlemann die drittschnellste Zeit und musste sich lediglich zwei Athleten der jüngeren Altersklasse M50 geschlagen geben. MTV-Clubkollege Rüdiger Birkner belegte in der Altersklasse M50 Rang fünf unter 16 Startern.