Trainieren wie die Großen

Auch in diesem Jahr ging es für den Nachwuch des SC Bad Grund nach Österreich ins Skifahr-Trainingslager. (Foto: bo)

Kindertrainingscamp des SC Bad Grund im Ötztal war wieder ein voller Erfolg

Wie schon in den vergangenen sechs Jahren bot der SC Bad Grund auch in diesem Jahr ein Kindertrainingscamp für die jüngsten Skifahrerinnen und Skifahrer des Clubs an. Dreizehn Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren wurden unter der Leitung von Heike Biermann und Karsten Wagner am Rettenbach- und Tiefenbachferner in Sölden auf die kommende Saison vorbereitet. Trainiert wurde in zwei Gruppen, wobei es bei den Fünfjährigen hauptsächlich um den Abbau der Pflugstellung und die verstärkte Belastung des Außenskis ging, bei den Älteren aber schon die optimale Position über dem Ski sowie die Erhöhung des Kantwinkels und das Fahren bei höheren Geschwindigkeiten auf dem Programm stand. Abgerundet wurde das tägliche Training durch den Nachmittagssport, wobei neben den Übungen zur Verbesserung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten natürlich auch Teamgeist und Spaß nicht zu kurz kamen.
Unterstützt wurden die kleinen Nachwuchsrennläufer außerhalb der Piste von ihren Eltern und Geschwisterkindern, so dass der SC Bad Grund insgesamt mit 25 Personen in Zwieselstein/Sölden Quartier beziehen konnte. Diese spielerische Form des frühen Heranführens der Kinder an ein leistungsorientiertes Training hat sich mittlerweile auch auf den NSV-Nachwuchskader positiv ausgewirkt. Neun Kinder des SC Bad Grund, die früher am Kindertrainingscamp teilgenommen haben gehören diesem Kader mittlerweile an.
So hoffen Trainer und Skifahrer in diesem Winter auf viel Schnee und optimale Bedingungen, um auch im Harz wieder trainieren zu können und Rennen zu fahren.