Trotz Personalnot einen 3:1-Sieg eingefahren

SV Viktoria Bad Grund bezwingt SV Lerbach im Testspiel

Bad Grund (bo). Stark ersatzgeschwächt gingen die Viktorianer am Sonntag ins Vorbereitungsspiel gegen den SV Lerbach und so musste auch Trainer Stefan Steingrube noch einmal seine Schuhe schnüren. Auch wenn spielerisch nicht alles klappte, so stimmte auf jeden Fall der Einsatz und die Grundner gingen früh mit 1:0 in Führung. Stefan Omiecina nutzte dabei einen Abwehrfehler der Gäste und konnte völlig freistehend einschieben. Lerbach verpasste es kurze Zeit später, einen Fehler in der Grundner Hintermannschaft zum Ausgleich zu verwerten. Einen schön vorgetragenen Angriff über André Knackstädt und Stefan Omiecina nutzte Eric Schneider zum 2:0 für die Bergstädter. Noch vor der Pause konnte Lerbach auf 1:2 verkürzen, wobei Torhüter René Schmalstieg keine Abwehrchance hatte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Nils Schreyer stellte in der zweiten Halbzeit, nach einem Freistoß von Stefan Omiecina, den 3:1-Endstand her. Sonst passierte im zweiten Spielabschnitt nicht mehr viel. Am kommenden Donnerstag wird es dann für die Viktorianer ernst, wenn es zum Pokalspiel nach Pöhlde geht. Anstoß wird um 18.30 Uhr sein. Ab Freitag steht dann das Trainingslager im Sportpark Teufelstal auf dem Programm.
SV Viktoria Bad Grund: René Schmalstieg, Stefan Steingrube, Tim Fischer, Markus Lau, Eric Schneider, André Knackstädt, Kevin Leditschke, Nils Schreyer, Kevin Jahn, Denny Denckert, Thomas Zimmer und Stefan Omiecina