Viktoria Bad Grund: 2:1-Sieg in doppelter Unterzahl

Für einen Kuriosum sorgte in der 1. Kreisklasse Osterode der SV Viktoria Bad Grund. Trotz 0:1-Halbzeitstand und in doppelter Unterzahl gewann die Steingrube-Elf in der Glück-Auf-Kampfbahn gegen den SV Lerbach am Ende noch mit 2:1. Nach dem 0:1 der Gäste kassierte Marco Kistner wegen Schiedsrichter-Beleidigung vom Unparteiischen die Rote Karte (45 + 2). Als auch noch Stefan Omiciena das Feld mit gelb-rot verlassen musste (68.), glaubten wohl nur die wenigsten, dass die Bergstädter die Partie noch würden drehen können. Doch genauso kam es. Erst gelang Eric Schneider in der 81. Minute der 1:1-Ausgleich. Fabian Olear schließlich war es, der in der 87. Minute den umjubelten Siegtreffer im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte.