Viktoria Bad Grund holt sich den Pokal

Tomas Winkel (links), Fachwart des SV Viktoria Bad Grund und Gemeindebürgermeister Harald Dietzmann, Schirmherr der Fußball-Gemeindemeisterschaft, überreichten den Pokal an Viktorias Kapitän Tim Fischer.

Gemeindemeisterschaft Bad Grund: 3:1-Sieg im Elfmeterschießen gegen die SG Windhausen/Gittelde

Aus der früheren Fußball-Samtgemeindemeisterschaft wurde im letzten Jahr die Gemeindemeisterschaft mit dem FC Eisdorf als Sieger. In diesem Jahr reichte es für den Titelverteidiger nur zum dritten Platz, den er sich im kleinen Finale am Sonnabend in der Glück-Auf-Kampfbahn mit einem knappen 1:0 über den VfL Badenhausen erkämpfte. Torschütze des goldenen Tores war Janik Warnecke.
Im Endspiel traf Gastgeber SV Viktoria Bad Grund auf die SG Windhausen/Gittelde. Die Grundner hatten sich in der Vorrunde mit 5:2 gegen den VfL Badenhausen durchgesetzt und Windhausen/Gittelde den FC Eisdorf mit 4:2 nach Elfmeterschießen bezwungen. Das spielerische Niveau der Vorrundenpartien wurde am Finaltag leider nicht erreicht. Es war eine sehr faire Partie, mit der der Unparteiische Jürgen Seifert keine Probleme hatte. Nach regulärer Spielzeit stand es torlos 0:0 und es folgte gleich ein kurioses Elfmeterschießen.
Eric Schneider brachte die Viktorianer mit einem platzierten Schuss 1:0 in Führung, Gittelde/Windhausen traf anschließend nur den rechten Pfosten. Ingo Lex scheiterte danach am Torwart und Gittelde/Windhausen traf diesmal nur den linken Torpfosten. Viktorias Kapitän Tim Fischer erhöhte auf 2:0, Gittelde/Windhausen kam durch Marco Hermann auf 2:1 heran. Stefan Omiecinas Elfer wurde vom Torhüter unter die Latte gelenkt und das Leder sprang ins Feld zurück. Nach zweimal Pfosten traf die SG beim vierten Elfmeter nur die Latte. Die Entscheidung brachte Dennis Hoffmeister. Er rutschte beim Anlauf weg, schickte dadurch den Torhüter aber in die falsche Ecke und traf den Ball gerade so eben noch. Das Leder hoppelte langsam zum 3:1-Endstand für den SV Viktoria Bad Grund über die Linie.
Gemeinde-Bürgermeister Harald Dietzmann, Schirmherr der Fußball-Gemeindemeisterschaft, lobte bei der Siegerehrung die fairen Begegnungen und die sich daraus entwickelnden Gemeinschaftsgedanken über die Ortsgrenzen hinaus. Der von ihm gestiftete Wanderpokal wird nun für ein Jahr im Sportheim des SV Viktoria Bad Grund im Sportpark Teufelstal geparkt. Die Viktorianer als Gastgeber bedankten sich bei den teilnehmenden Teams mit einer Getränkekiste und so blieb man noch für ein paar Stunden im Sportpark Teufelstal gemütlich zusammen.