Viktoria Bad Grund ist am Tiefpunkt angelangt

Kreisliga Osterode: SV unterliegt dem Tabellenführer SVScharzfeld mit 0:5 und ist wieder Schlusslicht

Bad Grund (tw). Nachdem die Bergstädter in der vergangen Woche beim SV Bad Lauterberg einen Punkt erkämpfen konnten, gab es gegen den Tabellenführer der Kreisliga Osterode, dem SV Scharzfeld, eine deutliche 0:5-Niederlage. In einer Partie auf einem eher mäßigen spielerischen Niveau, hielten die Bergstädter in der ersten Spielhälfte noch gut mit und hatten gleich in der ersten Minute durch Marco Kistner die erste Tormöglichkeit. Sein Kopfball nach Flanke von Maik Horenburg landete jedoch direkt in den Armen des Scharzfelder Keepers. Eine Minute später hieß es dann aber bereits 0:1, als Scharzfeld einen Stellungsfehler in der Grundner Abwehr eiskalt nutzte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, und Torchancen waren Mangelware. Die wenigen Torabschlüsse auf beiden Seiten gingen meist neben das Tor oder wurden von den Torhütern vereitelt.
Im zweiten Spielabschnitt nutzen die Gäste eine erneute Unachtsamkeit auf Seiten der Viktorianer zum 0:2 (54.). Der Kopf ging bei einigen Grundner Akteuren jetzt runter, und der Einsatz und die Laufbereitschaft ließen nach, so dass Scharzfeld leichtes Spiel hatte, das Ergebnis in die Höhe zu treiben. In der 65. Minute konnte Markus Lau im Tor der Bergstädter einen Heber gerade noch abwehren, doch den Abpraller köpfte ein völlig freistehender Stürmer der Gäste problemlos zum 0:3 ein. Nach einem Foulspiel von Kevin Jahn erhöhte Scharzfeld per Elfmeter in der 70. Minute auf 0:4, und nur zwei Minuten später hieß es sogar 0:5. In der 86. Spielminute nahm Trainer Steingrube den völlig indisponierten und rotgefährdeten Marco Kistner vom Platz. Da kein Wechselspieler mehr zur Verfügung stand, mussten die Viktorianer die letzten Minuten mit zehn Spielern zu Ende bringen. Es blieb aber letztlich beim 0:5 für den Tabellenführer aus Scharzfeld.
Die Grundner gehen schweren Zeiten entgegen, denn wenn es nicht gelingt, eine konstante Leistung, wie in der Partie gegen Bad Lauterberg, zu konservieren, wird es kaum möglich werden, sich vom Tabellenende vorzuarbeiten. Gelegenheit haben die Grundner bereits am kommenden Freitag um 18 Uhr in der Begegnung beim TSC Dorste.

SVBad Grund: Markus Lau, Tim Fischer, Kevin Leditschke, Eric­ Schneider, Marco Kistner, Chris­tian Zahn, Patrick Lepa, Sven Kirschstein, Christian Stein, Kevin Jahn, Maik Horenburg, Nils Schreyer, Sascha Metge .