Viktorianer verlieren nach Halbzeitführung

Viktorianer verlieren nach Halbzeitführung

Nichts zu holen gab es am Sonntag für die beiden Kreisliga-Teams aus der Gemeinde Bad Grund. Der FC Viktoria fing sich im Auswärtsspiel gegen den SSV Neuhof eine 6:3-Niederlage. Und auch der FC Eisdorf blieb in seiner Partie auf eigenem Geläuf gegen den SV Förste ohne Fortune. Sie verloren ihr Heimspiel mit 1:2. Der VfL Badenhausen musste nicht ran. Die Auswärtsreise zum SV Pöhlde fiel aus.

Eisdorf - Förste 1:2
Es war das Duell der Nachbarn, geographisch wie auch in der Tabelle, und die Gäste des SV Förste erlebten nach 90 Minuten das bessere Ende. Sie schlugen den FC Eisdorf knapp mit 2:1 aus eigener Sicht. Dabei waren es zunächst die Gastgeber die in der 15. Spielminute durch ein Tor von Jacek Ciesla die Führung besorgten. Erst kurz vor der Halbzeit gelang Domenic Stein der Ausgleich. Er traf in der 45. Minute zum 1:1.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel härter, was sich in insgesamt fünf gelben Karten, drei für Eisdorf und zwei für Förste, widerspiegelte. Den Siegtreffer für die Gastmannschaft besorgte schließlich der Mann mit der Nummer 7 Jan Hennecke. Er brachte das Spielgerät in der 83. Minute im Gehäuse unter. Die Niederlage dürfte die Eisdorfer zwar schmerzen, dennoch stehen sie in der Tabelle noch verhältnismäßig gut da. Sie belegen den fünften Platz. Förste konnte dank des Sieges vorbeiam Nachbarn vorbeiziehen.
Neuhof - Bad Grund 6:3
Für die Zuschauer war es ein durchaus unterhaltsames Spiel, sofern der Unterhaltungswert alleine an den geschossenen Toren gemessen wird, davon gab es nämlich neun Stück an der Zahl. Sechs davon erzielten die Hausherren des SSV Neuhof; drei durften die Gäste aus der Bergstadt Bad Grund feiern. Am Ende siegten die Neuhofer also mit 6:3.
Dabei begann das Spiel recht vielversprechend für die Gäste aus Bad Grund, die sich bis zum Halbzeitpfiff eine knappe 3:2-Führung mit Treffern von Dennis Hoffmeister (12. Minute), Fabian Olear (20. Minute) und Maik Horenburg (40. Minute) erarbeiteten. Den Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 besorgte Maurice Wetzel in der 17. Minute. Kurz vor Pausenpfiff brachte Fabian Leckel (45. Minute) seine Truppe auf 2:3 heran.
Nach dem Wechsel, die Hausherren hatten zwei Wechsel vorgenommen, lief es für den SSV Neuhof deutlich besser, und die Bad Grundner gaben ihre Führung aus der Hand. Erneut war es Maurice Wetzel, der in der 46. Minute traf.
In der Folge brachten die Bergstädter in der Offensive nichts mehr viel zustande, und fingen sich in der 80. Minute sogar noch einen Platzverweis (80. Minute) nach gelb-roter Karte ein. Zuvor, in der 75. Minute der Begegnung, hatte Wetzel mit seinem dritten Tor die Führung hergestellt. Den Endstand stellt dann Fabian Lecker mit zwei Treffern her. Leckel traf in der 80. und 90. Minute des Spiels.