An der HRS Badenhausen dreht sich das Personalkarussell

Schwerpunkt der Lehrerin Thea Schunk lag in den Jahrgangsstufen fünf bis sieben. (Foto: bo)

Thea Schunk, Jochen Strippelmann und Dr. Thomas Droste verließen die HRS Badenhausen

Badenhausen (bo). Zum Schuljahr 2010/11 hat es an der HRS Badenhausen erhebliche Personalveränderungen gegeben. Im Sommer vergangenen Jahres wurden aus gesundheitlichen Gründen die Lehrkräfte Hannelore Linhart und Gerhard Klusen in den Ruhestand verabschiedet. Mit Wirkung vom 1.Februar dieses Jahres verließen nun die Lehrkräfte Thea Schunk, Jochen Strippelmann und Dr. Thomas Droste die Schule. Lehrerin Thea Schunk war von 1974 bis 1989 an der Grund- und Hauptschule mit Orientierungsstufe in Osterode tätig; im Sommer 1989 wurde sie als Rektorin an die Orientierungsstufe Innenstadt – Goslar berufen. Nach Auflösung der Orientierungsstufen wurde Thea Schunk an die HRS Badenhausen versetzt. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag in den Jahrgangsstufen fünf bis sieben in den Fächern Englisch, Deutsch und Religion. Ihre besondere Neigung galt jedoch dem Thema Legasthenie, dem Gehirntraining und dem Fordern und Fördern; in diesem Bereich war sie auch Fortbildungsbeauftragte innerhalb der Landesschulbehörde Braunschweig. Lehrer Jochen Strippelmann war seit 2004 überwiegend in der Hauptschule mit den Fächern Mathematik, Erdkunde, Biologie und Wirtschaft als Klassenlehrer eingesetzt und unterstützte als Beratungskraft andere Kolleginnen und Kollegen. Er war bis 2004 ebenfalls in der Hauptschule mit Orientierungsstufe Dreilinden in Osterode tätig. Dr. Thomas Droste war seit 2006 Mitglied des Kollegiums in Badenhausen, vorher als Realschullehrer Mitglied der Kollegien Zetel und Hattorf. Seine besondere Vorliebe ist der Sportbereich; so forcierte er den Skilanglauf in der Schule, war der Leichtathletikexperte und leitete den Bereich Sport. Dr. Thomas Droste wurde ab dem 1. Februar dieses Jahres zum zweiten Konrektor der Realschule Seesen ernannt.