Ein SommerNachtTraum in Badenhausen

Die Musiker wussten zu überzeugen. (Foto: bo)

„Churas” aus Osterode und der Cantate!-Chor überzeugten das Publikum in der St.-Martin-Kirche

Die Klänge der unterschiedlichen Trommeln der Gruppe „Churas“ aus Osterode waren fast in ganz Badenhausen zu vernehmen. Auf der Treppe der St.-Martin-Kirche begrüßten die Musiker unter Leitung von Thomas Riedel die Ankommenden zum traditionellen SommerNachtTraum im Gotteshaus.
Und dort erwartete die Gäste eine Sommerstunde, die gefüllt war mit Musik, Gedichten und dem Thema Fußball.
Der erste Teil wurde von dem Cantate!-Chor unter Leitung von Thomas Waubke mit einer umgedichteten Hymne eröffnet. Das Programm des Chores überzeugte von spontan zum Fußballgeschehen gesungenen Versen bis hin zu Motetten von Heinrich Schütz und John Dowland. Die Streicher und Flötenspieler der Kreismusikschule unter Leitung von Carsten Armbrecht begeisterten mit der „Eurovisionshymne“ und „Peter und der Wolf“.
Hans Rauh verlieh dem Abend mit Gedichten von Ingrid Herta Drewig, Rainer Maria Rilke und Joachim Ringelnatz einen nachdenklichen Charakter.
Peter Wendlandt spielte mit „Scarborough Fair“ und der „Spanischen Romanze“ Sücke auf der Orgel, bei denen im Publikum leise mitgesummt wurde.
In der Pause befasste sich dann Peter Beulshausen als Sportkommentator mit dem Thema „Der Ball und das Volk“.
Der zweite Teil verlief ebenso abwechslungsreich wie der erste. Am Ende stimmten alle gemeinsam das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ an, und das Publikum feierte die Mitwirkenden mit langem und herzlichem Beifall.