Else Schütte feiert ihren 100. Geburtstag

Die Hundertjährige spielt gerne Gitarre.

Die Seniorin ist seit 1934 Mitglied im Badenhäuser Frauenchor / Ihr größtes Hobby ist das Gitarrespielen

Am 18. Dezember 1914 erblickte Else Schütte in Clausthal als Tochter der musikalischen Bergmannsfamilie Schönfelder das Licht der Welt. Schon in jungen Jahren erlernte sie das Zither- sowie das Gitarrespielen und Singen. Nach ihrem Schulabschluss kümmerte sie sich um den Haushalt eines Redakteurs des Biberschen Buchdrucks in Clausthal.

Als sie Anfang 20 war begegnete die junge Frau Robert Schütte und die beiden verliebten sich. An Elses 23. Geburtstag gaben sich die beiden in der Marktkirche Clausthal das Ja-Wort. Anschließend zog das junge Paar nach Badenhausen in Roberts Elternhaus. Hier leben sie auch heute noch. Insgesamt hat Else Schütte mittlerweile drei Töchter, fünf Enkel, acht Urenkel und einen eineinhalb Jahre alten Ururenkel. Seit 1934 gehört Else Schütte dem Badenhäuser Frauenchor an. Mittlerweile ist sie das Ehrenmitglied des Chores. Auch im Vorstand des SoVD-Ortsverbandes Badenhausen hat die Seniorin viele Jahre mitgewirkt. Zuletzt war sie bis zu ihrem 94. Lebensjahr Revisorin. Auch heute nimmt sie noch an allen Veranstaltungen und Versammlungen des Ortsverbandes Badenhausen teil. „Menschen wie Else Schütte mit dem Sinn für soziale Gerechtigkeit und Wahrheit gibt es heute nur noch ganz wenige“, so Jürgen Bertram, 1. Vorsitzender des SoVD-Ortsverbandes. Ihr größtes Hobby ist mittlerweile das Gitarrespielen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sie nicht in die Saiten greift. Besonderen Spaß macht ihr das Musizieren, wenn sie Besuch von Pfarrer Thomas Waubke erhält.
Wenn die Seniorin damals neben ihren sportlichen Aktivitäten noch Zeit hatte, besuchte sie Georg Behrens im heutigen Landhaus Finze, um dort für die Gäste zu kochen. Auch wenn Else Schüttes Tage heute etwas ruhiger ablaufen, wird es ihr nie langweilig.
Am heutigen Donnerstag wird sie ihre Geburtstagsfeier mit einem Gottesdienst in der St.-Martin-Kirche beginnen. Danach begibt sie sich mit ihrer Familie ins benachbarte Landhaus Finze. Freunde sind herzlich willkommen. Der Seesener „Beobachter“ sowie der SoVD-Ortsverband Badenhausen gratuliert Else Schütte auf diesem Wege herzlich zu ihrem 100. Geburtstag und wünscht ihr für die weiteren Lebensjahre alles gute.