Für ein besseres Klima in den Schulbussen

Wilhelm Roddewig, Christiane Friedrich, Kerstin Gerke, Bernd Klapproth und Volker Hahn (von links) bedankten sich bei den Bus-Scouts für ihr Engagement.

12 neue Bus-Scouts der HRS ausgezeichnet

Badenhausen (hz). Als erste Schule im Landkreis Osterode hatte die Haupt- und Realschule in Badenhausen vor ungefähr fünf Jahren mit dem Projekt Bus-Scout begonnen. Jedes Jahr findet für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen ein Anti-Gewalt-Training statt, welches gemeinsam mit der Polizei durchgeführt wird. Im Anschluss daran besteht für Schüler, die sich noch ein wenig mehr engagieren wollen, die Möglichkeit, an einer Bus-Scout-Ausbildung teilzunehmen.
In diesem Jahr meldeten sich insgesamt zwölf Schüler für das Ehrenamt. Der Trainingslehrgang umfasst insgesamt zwölf Stunden außerschulischen Unterricht und wird schließlich mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Bus-Scouts sorgen im Team für ein besseres Miteinander auf dem Schulweg. Die Schüler sollen nicht als Sicherheitsdienst oder Hilfpolizisten fungieren, sondern zwischen streitenden Schülern vermitteln, um die Situation in den Bussen und auf dem Schulweg zu verbessern.
Dass das Projekt Früchte trägt, wurde nun wieder bei der Auszeichnung der jüngs­ten Bus-Scouts deutlich. Insgesamt zwölf Schüler erhielten ein Zertifikat sowie einen Ausweis, der sie als eben solche Bus-Scouts legitimiert. Neben Wilhelm Roddewig waren Volker Hahn, Polizeikommissar beim Polizeikommissariat Osterode, Kerstin Gerke, zuständig für Schulbeförderung beim Zweckverband Verkehrsbund Süd-Niedersachsen (ZVSN), Bernd Klapp­roth, Busfahrer, und Christiane Friedrich, die die Schüler bei ihrer Ausbildung als Lehrkraft unterstützt hatte, gekommen, um den Scouts zu gratulieren.
Wilhelm Roddwig begrüßte die zwölf neuen Bus-Scouts und das Ausbilderteam, dem er einen Dank aussprach. Besonders würdigte er aber die Leistungen der Schüler, die nun als Bus-Scouts Zivilcourage zeigen und sich ehrenamtlich engagieren – denn dies sei schließlich nicht selbstverständlich. Kerstin Gerke sprach den Scouts ebenfalls ein großes Dankeschön im Namen des Zweckverbandes aus und überreichte dem Schulleiter Wilhelm Roddeweig ein großes Plakat, auf dem alle aktuellen Bus-Scouts zu sehen sind. Volker Hahn, der während der Ausbildung viel Zeit mit den Schülern verbracht hatte, erklärte, dass er sehr viel Spaß mit dieser ganz besonderen Gruppe gehabt habe, die sich überaus engagiert zeigte.
Eine Urkunde erhielten:Pascal Stadtke, Pia Schikorra, Saskia Töpperwien, Luise Winkel, Celine Wiese, Lucas von Einem, Sarah Fanelsa, Anna Sukup, Johannes Heberle, Alexander Greune, Benjamin Lau und Chiara Hellmann.
Herzlichen Glückwunsch!