Gelungener JGB-Frühschoppen für Jung und Alt

JGB-Mitglieder quer durch alle Generationen verlebten kurzweilige Stunden an „Mackes Häuschen“.
Der Vorstand der Junggesellen-Gemeinschaft Badenhausen (JGB) hatte wieder zu einem gemeinsamen Frühschoppen für Jung und Alt eingeladen. Er fand mittlerweile zum fünften Mal statt und gehört damit zum festen Jahresprogramm der JGB. Insbesondere das Treffen zwischen jungen und alten Mitgliedern lag dem Vorstand hierbei am Herzen, denn der Verein wurde bereits 1945 gegründet und hat mittlerweile Mitglieder quer durch alle Generationen.
Die Beteiligung war auch in diesem Jahr wieder sehr gut, und der 1. Vorsitzende Marcel Gründel konnte im Kirchgarten an der JGB-Eiche weit über 40 Mitglieder begrüßen. Gemeinsam machte man sich auf den Weg zu „Mackes Häuschen“, welches am Waldrand von Badenhausen liegt und auch schon in den 50er- und 60er-Jahren Ziel vieler Wanderungen der JGB war. Mitglieder, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, fuhren mit einem Planwagen. Gemeinsam verbrachte man bei frisch gezapftem Bier und leckerem vom Grill einige gemütliche Stunden an „Mackes Häuschen“. Auch der Wettergott spielte mit, so dass alle draußen in der Sonne sitzen konnten. Man erzählte sich viele Geschichten aus der über 70-jährigen Geschichte der JGB. Der Vorstand hatte außerdem einen Musiker organisiert, mit dem zusammen viele altbekannte Lieder gesungen wurden.