Generationswechsel bei den Naturfreunden

Robert Wiese (rechts) mit den Geehrten und dem neuen Vorstand.

Robert Wiese übergibt nach 28 Jahren den Vorsitz in jüngere Hände

Auf der Jahreshauptversammlung der Naturfreunde begrüßte der erste Vorsitzende Robert Wiese 38 Mitglieder und freute sich über die gute Resonanz. Nach den Jahresberichten vom Hütten- und Wanderwart, folgte der umfangreiche Kassenbericht, vorgetragen von Jutta Wiese.

Demnach sei die Kassenlage gut, Mitgliedsbeiträge und Vermietungseinnahmen konnten gesteigert werden. Sehr erfreulich sei die zunehmende Mehrtagesvermietung an Jugendgruppen.
Der Vorsitzende Robert Wiese berichtet von der Teilnahme an Verbandstagungen der Naturfreunde, von Tagesfahrten und Kaffeenachmittagen mit den Mitgliedern. Höhepunkt in 2014 war das 90-jährige Bestehen des Vereins. Der Waldgottesdienst und der Chorgesang auf dem Vereinsgelände bildeten einen feierlichen und würdigen Rahmen. Mit einer Helferparty bedankte sich der Vorstand bei den vielen freiwilligen Helfern.
Auf der Jubiläumsfeier wurde für die neue NaturSportGruppe geworben und zahlreiche neue Mitglieder schlossen sich dem Verein an.
Mit dem Jahresbericht 2014 gab Wiese außerdem bekannt, dass er nach 28 Jahren als Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen die Vereinsführung abgibt. „Der Verein geht sehr sparsam mit seinen Vorsitzenden um. In 90 Jahren sind wir mit nur drei Vorsitzenden ausgekommen”, so der zweite Vorsitzende Hans-Reinhard Haase. Mit herzlichen Dankesworten für die jahrzehntelange Vereinsarbeit verabschiedeten die Naturfreundemitglieder ihren Vorsitzenden mit einem dreifachen „Berg frei“. ch

Ehrungen für langjährige
Vereinsmitgliedschaft:
40 Jahre:
Elisabeth Schmidt und Christian Lagershausen
25 Jahre: Ines und Simon Kracke

Wahlen:
1. Vorsitzender
: Hans-Reinhard Haase
2. Vorsitzender: Hardy Höppner
Kassenwartin: Jutta Wiese Schriftführerin: Silke Eicke
Hüttenwart: Horst Jackisch
Hüttenwartin: Sigrun Wiese Wanderwart: Frank Schwerthelm
Revisor: Rainer Penezis