Highlight und zugleich Ausklang des Volks- und Schützenfestes

Von Beginn an wurde das Tanzbein bei diesem gesellschaftlichen Ausklang geschwungen. (Foto: Kippenberg)

Froh gelaunte Gesichter beim Schützenball in Badenhausen

Im vollbesetzten Spiegelsaal des Café-Restaurant „Deutsches Haus“ hießen die Schützenmeister Wolfgang Mai und Friedhelm Vollerthum alle Gäste herzlich willkommen. Fleißig spielte die vom gelungenen Volks- und Schützenfest bekannte Band „Rampenlicht“ zum Tanz auf. Und ihr Fleiß wurde belohnt. Von Beginn an dieses gesellschaftlichen Ausklangs des großartigen Schützenfestes wurde das Tanzbein geschwungen.
Froh gelaunte Gesichter waren zu sehen. Es herrschte schon am frühen Abend eine tolle Stimmung im Spiegelsaal, der zu diesem gesellschaftlichen Ereignis das festliche Ambiente gab.
Die musikalische Überraschung an diesem festlichen Ball war den Schützenmeistern gelungen. Schon nach dem großen Schützenfestumzug hatte der Fanfarenzug Neuhof unter der Stabführung von Heino die Gäste von den Stühlen gerissen und so war es auch an diesem Abend zum Schützenball. In schmucken Uniformen präsentieren sich die Südharzer Musiker und begeisterten mit flotter Musik ihr Badenhäuser Publikum. In den Spiegelsaal marschierten sie zu den Klängen des Schützenliedes ein. Begrüßt wurden sie mit freundlichen Hallo-Rufen. Die Stimmung war perfekt. Sie hätte nicht besser sein können.
Nach dieser gelungenen Überraschung spielte wieder die Band „Rampenlicht“ auf und bis in den frühen Morgen wurde kräftig gefeiert und getanzt.
Mit der Schützenabrechnung am vergangenen Samstag im Schützenhaus fand das harmonisch verlaufene Volks- und Schützenfest 2012 seinen Abschluss.