Motorradfreunde starten in die Saison

Ankunft der Bikerfreunde auf dem Gelände der Rommelkaserne, wo anschließend gefeiert wurde. (Foto: Niemann)

25 Biker unternehmen sechsstündige Tour ins Weserbergland

Jedes Jahr im April eröffnen die Motorrad-Freunde aus Badenhausen und Osterode mit einer mehrstündigen Tour offiziell die Motorrad-Saison. In diesem Jahr war es bereits die 19. Veranstaltung, die der Initiator Christoff Posanz mit Helfern wieder bis ins kleinste Detail geplant hatte.

Eigentlich sollte sie ihre Tour am vergangenen Sonnabend über den Harz in den Elm führen, was von der Truppe jedoch aufgrund der winterlichen Wetterlage kurzfristig umgeplant und ins Weserbergland verlegt wurde.
Treffpunkt war wie immer am Vormittag an einer Osteroder Tankstelle, die von den Bikern auch gerne als „Blaue Lagune“ bezeichnet wird. Ihre etwa 220 Kilometer lange Tour führte sie anschließend über den Solling bis ins Weserbergland mit dem Ziel Tonenburg bei Albaxen Kreis Höxter, wo gerade ein Zweitakter- und Youngtimer-Treffen stattfand. Bis auf einen kleineren Hagelschauer im Solling, sei das Wetter gut, wenn auch mitunter etwas kühl gewesen, so Initiator Posanz. Auf dem Rückweg steuerten die 25 Biker noch einen Motorradtreff in Uslar an.
Anschließender Ziel- und Party-Ort war die ehemalige Rommelkaserne, wo sich Biker und Nicht-Biker zum fröhlichen Ausklingen bei Kaffee, Kuchen, Getränken und Leckereien vom Grill trafen. Der Höhepunkt für die kleinen Gäste war das Lagerfeuer, das an diesem kühlen Abend besonders gerne von den Besuchern angesteuert wurde.