Oberschule Badenhausen nimmt an Löt-Projekt teil

Das Löt-Projekt bereitete den Mädchen der Oberschule viel Spaß.

Schülerinnen statten dem Unternehmen Piller Group in Osterode einen Besuch ab und fertigen Weihnachtsschmuck

Einige Mädchen der Klasse 8b der Oberschule Badenhausen nahmen vor Kurzem an einem Löt-Projekt unter dem Motto „Schwer auf Draht“ in der Lehrwerkstatt der Firma Piller Group GmbH in Osterode teil. Dazu verfassten Vanessa Diener, Linda Ruddigkeit und Karina Willner folgenden Bericht:
Wir wurden, zusammen mit einigen Mädchen der Hauptschule Neustädter Tor, von dem Ausbildungsleiter Jens Beushausen und einigen Auszubildenden in der Lehrwerkstatt begrüßt. Zuerst erhielten wir eine Sicher­heits­einweisung, dann bauten wir die Lötsets zusammen und es ging los.
Mit Hilfe der Auszubildenden mussten wir mit einer Zange die Isolierung vom Draht abbekommen und uns eine Vorlage aussuchen. Dabei handelte es sich um Schablonen für Weihnachtsschmuck. Wir konnten uns auch selber etwas ausdenken, es musste nur etwas mit Weihnachten zu tun haben.
Bei Fragen konnten wir die anwesenden Auszubildenden und Praktikanten um Hilfe bitten, was gut klappte. Jeder schnitt sich seinen Draht zurecht, klebte die einzelnen Stücke passend auf die Vorlage und fing an zu löten. Das klappte unterschiedlich gut. Jeder von uns hat während dieser Zeit zwei Weihnachtsanhänger für den Tannenbaum in unserem Klassenraum fertig gestellt.
Das Projekt wird gefördert von der Stiftung „Niedersachsen Metall“ und wurde von Herrn Müller für uns organisiert.
Fazit: Wir alle fanden es dort ziemlich lustig und schön, denn das „Basteln“ hat uns sehr gut gefallen. Wir würden es auf jeden Fall wiederholen, da es sehr viel Spaß gemacht hat!