Skulpturenausstellung in der VoBa Badenhausen

Joachim Rohland, Heiko und Anett Blanke sowie Kundenberaterin Daniela Diener freuen sich, dass die Botanas jetzt in der Volksbank in Badenhausen zu sehen sind. (Foto: Bordfeld)

Botanas nach dem Vorbild von Niki de Saint Phalle hergestellt

Badenhausen / Osterode (pb). Laripse, Phryne, Samanta, Berta und Flora, so heißen die Damen, die beim Kursus der Kunst- und Kreativwerkstatt (KuK) entstanden sind. Jetzt werden die Kunstwerke in Filialen der Volksbanken ausgestellt. Die erste Station war die Hauptgeschäftsstelle in Osterode. Inzwischen haben die Schöpfer der Skulpturen, Angelika Schroeter, Elisabeth und Joachim Roland sowie Heiko und Anett Blanke, diese in die Geschäftsstelle nach Badenhausen gebracht.
Vorbilder für diese Skulpturen sind die „Nanas“ von Niki de Saint Phalle und Fernando Botero.
Eine dicke Frau ist schnell gemalt, sagte Anett Blanke während der Ausstellungseröffnung. „Aber dreidimensional vorzugehen, so die Künstlerin, erfordert viel Anstrengung, Raum, Anleitung und Geduld.“
Für Anett Blanke ist die Tatsache, dass sich auch Männer an dieses Projekt herangewagt haben, besonders erfreulich. Sie hofft, dass sich auch im Oktober interessierte Männer finden.
Im weiteren Verlauf der Eröffnung erklärte die Kursleiterin Blanke den Herstellungsprozess der Skulpturen. Zunächst wird die Grundform auf Draht erstellt. Dieses Geflecht wird dann mit einem Gemisch aus Zeitungsschnipseln und Kleister bedeckt. Nachdem diese Konstruktion getrocknet ist, können Acrylfarben aufgebracht werden.
Wer beim Betrachten der Botanas Lust bekommen hat, selbst eine herzustellen, kann sich unter der Rufnummer (05522) 73491 für den Oktoberkurs anmelden.