„So verlässlich wie ihr gemeinsames Frühstück“

Die erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Badenhausen (mitte) und ihr Team.
 
Beim Frühstücksbuffet standen die Gäste Schlange.

DRKBadenhausen feiert 60-jähriges Bestehen /Ortsverein zeigt, dass man etwas tun kann für diese Welt

„Das DRK Badenhausen geht circa 250 Mal im Jahr zu den Menschen. Das ist so verlässlich wie ihr gemeinsames monatliches Frühstücken. Sich umeinander kümmern und füreinander da sein, das macht Lebensqualität aus. Davon träumen viele Menschen in den Städten“, Worte von Pastor Thomas Weißer aus Seesen. Denn in seiner Predigt während des Gottesdienstes in der St.-Martin-Kirche zu Badenhausen kam er auch auf das DRK Badenhausen und dessen wichtige Arbeit zu sprechen, welche der Ortsverein bereits seit 60 Jahren ausübt, und weswegen zum gemeinsamen Frühstück sowie zum gemeinsamen Kaffeetrinken in den Gemeinderaum geladen wurde.
Dass man etwas tun kann für diese Welt, für die Mitmenschen, das zeigt der Ortsverein immer wieder mit seinen Aktivitäten. So besuche das DRK nicht nur die Badenhäuser, wenn sie einen höheren Geburtstag haben, sondern auch zu anderen Jubiläen und insbesondere, wenn sie krank sind.
Pastor Weißer rief den DRK-Ortsverein Badenhausen dazu auf, dankbar auf Erreichtes und Erlebtes zurückzublicken, aber auch sicher und voller Hoffnung auf die Zukunft und Menschen schauen, welche bereit seien, sich zu engagieren – auch wenn es schwieriger werde in dieser Region. Denn umeinander kümmern und füreinander da sein mache die Lebensqualität aus. „Die Zuwendung zum Nächsten, zum Mitmenschen macht das Leben aus“.
Der gut besuchten liturgischen Feier im Gotteshaus schloss sich ein ebenso gut besuchtes Frühstück an, zu dessen Beginn die erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Badenhausen, Gesa Beulshausen, ihre Freude darüber zum Ausdruck brachte, dass so viele Menschen, unter ihnen Vertreter viele örtlicher Vereine und Verbände sowie befreundeter DRK-Ortsvereine, der Einladung zum Jubiläumsfest gefolgt waren. Sie mahnte an, dass sich der Vorstand zur Feier des 60-jährigen Bestehens entschlossen habe, weil niemand sagen könne, ob im Jahr 2027 das 75-jährige Bestehen aufgrund der abnehmenden Mitgliederzahlen in Folge des demographischen Wandels überhaupt gefeiert werden könne.
Mike Südekum, erster Vorsitzender des Kirchenvorstandes, ergriff als Hausherr das Wort und sprach all denen ein großes Dankeschön aus, die sich in den zurückliegenden 60 Jahren in Badenhausen in den Dienst des DRK gestellt hätten. Zahlreiche Aktivitäten wurden und werden von den Ehrenamtlichen im sozialen Bereich erbracht. Da seien unter anderem die Blutspende, zu dem übrigens am 12. Oktober in den evangelischen Kindergarten gebeten wird, sowie die Geburtstagsbesuch zu erwähnen. Aber auch die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde werde groß geschrieben. Schließlich werde einmal im Monat im Gemeinderaum „miteinander gefrühstückt“, und auch in diesem Jahr Anfang Oktober zum gemeinsamen Erntedankfest geladen.
Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass es der Ortsgruppe und dem gesamten Vorstand gelingen möge, immer genügend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diesen wichtigen sozialen Dienst begeistern zu können.
Während des gemeinsamen Frühstücks und des Kaffeenachmittages, wo selbst gebackener Kuchen darauf wartete, mit Genuss verzehrt zu werden, kamen aber auch die Gespräche nicht zu kurz, gaben alle Teammitglieder gern Auskunft über ihre Arbeit vor Ort. Die von Gesa Beulshausen für diesen Tag selbst gekochte Jubiläumsmarmelade und die DRK- Rezeptbücher fanden zahlreiche Abnehmer. Und zur Freude der ersten Vorsitzenden konnten an diesem Tag auch zwei neue Mitglieder für den Ortsverein gewonnen werden.