Tempolimit wird selten eingehalten

Rosina Passauer wurde vom Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg nach 25 Jahren Ratstätigkeit feierlich verabschiedet. (Foto: Niemann)

Viele sind Am Johannisborn zu schnell / Ortsrat Badenhausen nahm Haushaltsplan 2017 zur Kenntnis

Schon vor fünf Jahren habe er bemängelt, dass das Schild mit der Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h an der falschen Stelle angebracht sei, sagte ein Einwohner vom Johannisborn auf der Sitzung des Ortsrates von Badenhausen am vergangenen Donnerstag.

Das Schild sei viel zu hoch angebracht und werde deshalb oft übersehen, zumal auch, wenn man von der Schule komme, gar kein Schild angebracht sei. Die Autofahrer würden die lange gerade Straße, die zur Oberschule, zum Sportplatz und zur Turnhalle führt, regelrecht als Rennstrecke benutzen, und die verkehrsberuhigenden Einbuchtungen seien ebenso an der falschen Stelle gebaut, nämlich kurz bevor es sowieso zu den Parkplätzen gehe. Diesbezüglich versicherte der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund, Harald Dietzmann, dass er das Thema in der nächsten Verkehrsschau an das Straßenverkehrsamt weitergeben und darauf drängen werde, dass dort eine Verkehrsüberwachung stattfinden müsse. Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg machte den Vorschlag, dass man in dem Bereich auch Schul-Hinweisschilder anbringen und das Tempolimit 30 km/h auf der Straßenoberfläche anbringen könne. Nützlich wäre auch ein Wegweiser, so der Anwohner, da Auswertige oftmals nicht sofort zur Schule oder den Sportstätten finden würden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Beobachters vom 30. Januar.