Viel Geld für Mitglieder erstritten

Die Geehrten mit dem Vorstand des SoVD Badenhausen.

SoVD Badenhausen zieht eine positive Bilanz auf der Jahreshauptversammlung

Mit einer gemütlichen Kaffeetafel eröffnete der Sozialverband (SoVD) Ortsverband Badenhausen seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Regine Behrens am vergangenen Sonnabend. Der 1. Vorsitzende Jürgen Bertram begrüßte die Gäste und bedankte sich für die angenehme Zusammenarbeit im Vorstand. Seit 2014 sei ein leichter Mitgliederzuwachs zu verzeichnen, so Bertram. Der Ortsverband habe momentan 116 Mitglieder. Ebenso habe sich auch der Kreisverband Osterode über einen Zuwachs von Mitgliedern freuen können.

Für die Mitglieder im gesamten Kreisverband konnten zwischen 2010 und 2014 rund 864.000 Euro in Antragsverfahren und rund 426.000 Euro in Widerspruchsverfahren erstritten werden. „Das zeigt, dass sich die kostenlose Beratung am Telefon oder in der Beratungsstelle in Osterode für unsere Mitglieder sehr oft lohnt“, so Bertram. Unverbindliche Auskünfte könne Bertram, soweit möglich, wie bisher selbst erteilen, eine rechtsverbindliche Beratung gebe es allerdings nur in der Osteroder Beratungsstelle. Etwas enttäuscht zeigte sich der Vorsitzende darüber, dass auf der Halbtagesfahrt im Herbst des vergangenen Jahres nur 17 Mitglieder und 13 Gäste teilgenommen hätten. Des Weiteren teilte er mit, dass er auf der jüngsten Kreisverbandstagung in Herzberg für weitere vier Jahre zum Beisitzer gewählt und für 15 Jahre Vorstandsarbeit geehrt wurde. Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg, selbst Mitglied im SoVD, dankte für die Einladung und überbrachte Grüße vom Ortsrat. Zudem freue er sich jedes Mal wieder, die 100-jährige Else Schütte auf den Versammlungen zu sehen, die schon so lange dem Ortsverband die Treue halte. „Der SoVD ist eine wichtige Institution, und eure Arbeit im Vorstand ist nicht klein zu reden“, so Sonnenburg. Else Schütte erinnerte die Anwesenden daran, dass der Sozialverband früher Reichsbund hieß und sagte, dass sie sich freue, wenn sie den Gründungsnamen höre, der hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben werde. Während der Sitzung beschlossen die Mitglieder, dass die diesjährige Halbtagesfahrt noch einmal nach Sophienhof im Thüringischen Teil des Ostharzes führen soll. In den Festausschuss, der zukünftig die Feiern und Fahrten organisieren soll, wurden Gisela Storbeck, Erich Sonnenburg und Jürgen Bertram gewählt.

Ehrungen:
40 Jahre: Else Schütte
10 Jahre: Petra und Harald Römermann, Karin Bertram, Edmund Rackow, Petra und Bernd Johannsmann, Martina und Jürgen Osterroth, Christine Rode, Udo Saager und Karl-Heinz Singer