Wassergebühren bleiben stabil

Die Ver- und Entsorgungsbetriebe wollen sich von zahlreichen nicht mehr benutzten Hoch- und Tiefbehältern in den Ortschaften der Gemeinde Bad Grund, wie etwa den Tiefbehälter in Teichhütte, trennen. Die Notversorgung ist trotzdem gesichert. (Foto: Niemann)

Betriebsausschuss nimmt Jahresabschluss 2015 zustimmend zur Kenntnis

Auf der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses, die am vergangenen Donnerstag im ehemaligen Rathaus in Badenhausen stattfand, nahmen die Mitglieder den Jahresabschluss 2015 der Ver- und Entsorgungsbetriebe der Gemeinde Bad Grund zustimmend zur Kenntnis.

„Aufgrund der positiven Zahlen des Jahresabschlusses sehe ich keinen Anlass, über eine Gebührenerhöhung nachzudenken“, so der Fachbereichsleiter Finanzen Volker Höfert. Wegen der Gebührenerhöhung im vergangenen Jahr konnten mehr Erträge erzielt werden als ursprünglich geplant waren, so Höfert weiter. Zudem sei die Wasserabgabe trotz der Erhöhung konstant geblieben. Somit konnte der negative Trend im Bereich der Wasserversorgung gestoppt und das Jahresergebnis mit einem Überschuss von fast 70.000 Euro geschlossen werden. Mit den Überträgen kann ein Teil der Verluste der vergangenen Jahre ausgeglichen werden. Im Bereich Abwasserbeseitigung ergab sich ein Plus von rund 22000 Euro, was kaum Abweichungen zum Ergebnis des Vorjahres darstellt. Des Weiteren berichtete Höfert, dass knapp 800.000 Euro in die Technik, wie etwa Wasser- und Abwasserleitungen, investiert wurden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der heutigen Ausgabe.