„Wir werden die Flinte nicht ins Korn werfen“

Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem Vorstand und Dieter Bender. (Foto: Bordfeld)

Mitgliederzahl beim DRK Badenhausen seit 2002 von 222 auf 160 gesunken / Ehrungen im Mittelpunkt der Versammlung

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des DRK Badenhausen standen die Ehrungen von insgesamt 28 Mitgliedern, die dem Ortsverein insgesamt bereits seit 1300 Jahren die Treue halten.

Der stellvertretende Vorsitzende des DRK- Kreisverbandes, Dieter Bender, ehrte die Mitglieder zusammen mit der 2. Vorsitzenden des Badenhäuser DRK, Christa Pauly. Sie übergaben die zahlreichen goldenen und silbernen Ehrennadeln an die Mitglieder.
Christa Pauly legte der Versammlung ihren Bericht vor, in dem sie 2014 Revue passieren ließ und eine Vorschau auf das aktuelle Jahr gab. So soll der Geburtstagsbrunch für alle Jubilare ab 80 Jahren auch in Zukunft stattfinden. Erfolgreich sei, laut Pauly, das in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde ins Leben gerufene Projekt „Miteinander frühstücken“ gewesen. Auf großes Interesse sei ebenso das Senioren-Erntedankfest im Landhaus Finze gestoßen.
Bedauerlich sei der Rückgang der Blutspender. Im Jahr 2013 hatten sich 203 Personen zum Blutspenden eingefunden. 2014 waren es lediglich 167. Die Vorsitzende erinnerte deshalb an die Blutspendetermine am Freitag, 12. Juni, und am Donnerstag, 1. Oktober, in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr in der Oberschule Badenhausen.
„Große Sorge bereitet uns die ständig sinkende Mitgliederzahl“, so Pauly weiter, „2002 hatten wir noch 222 Mitglieder, Ende 2014 waren es nur noch 160.“ Dieser Rückgang liege allerdings weniger an Austritten, sondern häufiger an Sterbefällen. „Wir werden die Flinte nicht ins Korn werfen“, betonte die 2. Vorsitzende. In diesem Zusammenhang stellte Pauly einen Flyer vor, auf dem der DRK-Ortsverein Badenhausen sich und sein soziales Engagement vorstellt und an dem sich auch eine Eintrittserklärung befindet.
Dieter Bender und der stellvertretende Ortsbürgermeister, Walter Lagershausen, würdigten in ihren Grußworten die Aktivitäten des DRK-Ortsverbandes Badenhausen.

Ehrungen:
60 Jahre: Gerda Zellmann.
50 Jahre: Ilse Bock, Hedwig Crome, Emma Dernedde, Waltraud Fleckenstein, Christa Grützner, Margarete Haase, Erik Häger, Marlies Heese, Renate Jahns, Rosemarie Lagershausen, Anita Lagershausen, Anneliese Meier, Ilse Meier, Rudolf Pohler, Leonie Passauer, Brita Ruhe, Anneliese Sachs, Edith Springer, Eva Vollbrecht, Herbert Wiese und Christel Mischok (in Erinnerung an Fritz Mischok).
40 Jahre: Elke Armbrecht.
25 Jahre: Heidrun Armbrecht, Brigitte Beushausen, Gabriele Rösemeier und Frank Rösemeier.

Wahlen:
Kassenprüferin: Ursula Köhler.