Zeit, sich zu entscheiden

Die Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klassen der Oberschule Badenhausen verbrachten einen informativen Tag auf der Ideen-Expo.

Schüler der 8. bis 10. Klassen der Oberschule Badenhausen besuchten die Ideen-Expo

Gerade in den 10. Klassen fragen sich die Schüler, was sie nach dem Schulabschluss machen sollen. Es dauert nicht mehr lange und es wird Zeit sich zu entscheiden.

Um sich einen besseren Einblick in die verschiedenen Berufe verschaffen zu können, bietet die Ideen-Expo in Hannover für Schülerinnen und Schüler eine Messe an, auf der sich Firmen vorstellen und Schüler an verschiedenen Ständen der Firmen einen kleinen Workshop machen können.
Neben den Einblicken in die Berufe bot die Ideen-Expo auch an den Tagen verschiedene Programme auf den verschiedenen Bühnen an. Dort wurde zum Beispiel gezeigt, was bei einer Festnahme durch die Polizei passiert. Außerdem traten auch Stars wie Taio Cruz, Deichkind, Söhne Mannheims und Stefanie Heinzmann auf. Es ist ein sehr abwechslungsreiches Programm, wobei es sich nicht nur darum handelt, die Berufe vorzustellen.
Um sich einen Überblick zu verschaffen, besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 bis 10 die Ideen-Expo Hannover. Ein Scout führte über das Gelände und erklärte, in welche Bereiche die Messehalle unterteilt ist. Anschließend durften sich die Schülerinnen und Schüler frei auf dem Gelände bewegen, an Workshops teilnehmen und sich über die verschiedenen Berufe informieren. In den Workshops konnte man sich zum Beispiel Wunden schminken lassen, Armbänder aus Kautschuk herstellen oder auch die neuesten Techniken der Firmen kennenlernen. Das Highlight war ein riesiger Roboter, der die Gesichter der Besucher zeichnete.
Übrigens: Die Ideen-Expo Hannover wurde 2007 zum ersten Mal ins Leben gerufen, da in den Berufen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) großer Personalmangel herrschte. Seitdem finden sich alle zwei Jahre die Unternehmen auf dem Messegelände zusammen und zeigen den Schülern was sie herstellen und beraten sie, welche Voraussetzungen sie benötigen, um den jeweiligen Beruf zu erlernen.
Die Fahrt und der Eintritt wurden von der Firma KKT Frölich aus Osterode gesponsert, wofür sich die Schülerinnen und Schüler recht herzlich bedanken möchten.