Badenhausen und Eisdorf siegen ohne Mühe

Der 1. FC Freiheit kämpfte, hatte am Ende aber doch das Nachsehen gegen abgebrühte Eisdorfer.

Kreisliga Osterode: Die beiden Teams aus der SG Bad Grund fahren jeweils einen 3:1-Sieg ein

Für die beiden Mannschaften aus der Samtgemeinde Bad Grund verliefen ihre gestrigen Heimspiele in der Kreisliga Osterode höchst erfreulich. Der VfL Badenhausen und der FC Eisdorf konnten in ihren Heimspielen jeweils 3:1 gewinnen.

Eisdorf - Freiheit 3:1

Der FC Eisdorf tat sich zu Beginn der Partie noch relativ schwer. Doch auch die Gäste des 1. FC Freiheit nahmen nur langsam Fahrt auf. Sie waren es dann auch, die nach durchwachsener ersten Halbzeit noch kurz vor dem Pausenpfiff in der 42. Minute durch ein Tor von Oliver Pülm in Führung gingen.
Nach dem Wechsel wirkten die Eisdorfer wie ausgewechselt und glichen durch ein Tor von Jacek Ciesla in der 50. Minute aus. In der 62. Minute erzielte Marco Schmidt den Führungstreffer. Das Tor zum 3:1-Endstand markierte wiederum Jace Ciesla in der 94. Minute.

Badenhausen - Steina 3:1

Der VfL Badenhausen ließ im Spiel gegen den TSV Steina nicht viel anbrennen, und entschied die Partie bereits in der ersten Halbzeit zu seinen Gunsten. Das erste Tor erzielte Martin Bröhl in der 20. Minute. Kurz vor der Pause, in der 43. Minute, erhöhte René Beede dann auf 2:0. Nur eine Minute später besorgte Maxim Mihailin der 3:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel verlief das Spiel bis auf weiteres torlos. Erst in der 90. Minute gelang Andre Schulz vom TSV Steina der Treffer zum 1:3.