SV Viktoria siegt im Lokalderby

Die Teams schenkten sich über 90 Minuten nichts.

Kreisliga Göttingen-Osterode: VfL Badenhausen verliert daheim / Viktoria schlägt Eisdorf 3:0

Während der SV Viktoria Bad Grund im Lokalderby gegen den FC Eisdorf einen ungefährdeten Heimsieg einfahren konnte, musste sich der VfL Badenhausen auf heimischen Geläuf der Cleverness des SSV Neuhof geschlagen geben.

Bad Grund - Eisdorf 3:0

Lokalderbys wird immer eine besondere Brisanz zugeschrieben, geht es doch meist um den direkten Vergleich mit dem Gemeindenachbarn. Gestern empfing der SV Viktoria Bad Grund auf der Glück-Auf-Kampfbahn den FC Eisdorf. Im Vorfeld konnte keiner Mannschaft eine wirkliche Favoritenrolle zugeschrieben werden, liegen beide Mannschaften in der Tabelle doch nur drei Punkte auseinander. Der SV Viktoria konnte das Heimrecht gestern zu seinem Vorteil nutzen, und schlug die Gäste aus Eisdorf souverän mit 3:0. Die Tore für die Grunder erzielten Timm Römermann (19. Minute) und Ingo Lex (58. 87. Minute). Teamsprecher Peter Rodenberg erklärte im Gespräch mit dem „Beobachter“, dass „es ein wirklich ansehnliches Spiel gewesen ist, in dem der SV Viktoria über den ganzen Spielverlauf die Oberhand hatte“. Zwar liefen die Bergstädter etwas geschwächt auf, ihren Kader füllten sie mit zahlreichen Spielern aus der Alt-Herrenabteilung auf, doch trotzdem zeigten sie ein gut durchdachtes schnelles Spiel. Die Eisdorfer erarbeiteten sich zwar auch einige gute Möglichkeiten, waren vor dem Tor aber erfolglos. Letztlich ein verdienter Sieg für den SV Viktoria.

Badenhausen - Neuhof 0:2

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das der SSV Neuhof am Ende nur für sich entschied, weil die Spieler der Gäste schlicht etwas cleverer agierten. So beschrieb es zumindest Badenhausens Trainer Georges Mikhail im Gespräch mit dieser Zeitung. Das Spiel war sehr kampfbetont und die schlechten Platzverhältnisse taten ihr übriges. Die Gäste gingen in der 35. Minute in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. In der 65. Minute kassierte Armir Hossein Daneshvar Sadigh seine zweite gelbe Karte in dem Spiel und wurde in der Folge vom Platz gestellt. In Unterzahl wollte den Gastgebern nicht mehr viel gelingen. Der SSV Neuhof erzielte dann in der 76. Minute den Treffer zum 2:0. Daran änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr.