Beerenfest gefeiert und Kinderolympiade ausgerichtet

Die Teilnehmer der Bilderläher Kinderolympiade wurden mit Urkunden bedacht.

Am und im Dorfgemeinschaftshaus Bilderlahe wurde die Tradition des Beerenfestes weiter aufrecht erhalten

Das nunmehr bereits achte Beerenfest im Stadtteil Bilderlahe wurde wieder von allen Vereinen gemeinsam ausgerichtet. Eröffnet wurde das mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Diakon Wolfgang Heider und Norbert Walter. Trotz zunächst regnerischem Wetter war das Fest letztlich doch recht gut besucht, die Gäs­te wurden mit Spezialitäten vom Grill und Kaltgetränken von der Freiwilligen Feuerwehr und vom Schützenclub bestens versorgt. Im Dorfgemeinschaftshaus waren Torten und Kuchen hübsch aneinander aufgereiht und warteten darauf, verzehrt zu werden. Hierfür zeichneten die Klingende Runde, der MTV und die „Concordianer“ verantwortlich.
Am Nachmittag wurde vom SV Engelade/Bilderlahe die Kinderolympiade ausgerichtet. Sackhüpfen, Dreisprung, Weitwurf, Dosenwerfen und andere Spiele gehörten zu der kleinen Olympiade.
Die Bilderläher Nachwuchs-Olympioniken wurden im Anschluss natürlich auch geehrt. Der rührige Kindergartenförderungsverein beschäftigte die Kinder mit Bastelangeboten und Geschicklichkeitsspielen, zusätzlich wurde wie in den vergangenen Jahren ein Ponyreiten vom Lindenhof angeboten.
Der Tradition des Beerenfes­tes folgend gab es auch diverse Stände, an denen beispielsweise frische Marmelade aus Bilderläher Beeren, Liköre und mehr verkauft wurde. Neben Beerenschnäpsen und Marmeladen beispielsweise am Stand von Ingrid Rangius konnten Wurstwaren von Walter Uhde, Kräutersalze, Duftkissen sowie Sägearbeiten bei den beiden Bilderläher Jungen Jannick Ebbighausen und Fabian Hesse käuflich erworben werden. Dirk Stroschein und Sonja Mertens waren ebenfalls vor Ort, informierten und verkauften Leckereien.
Alles in allem also eine weitere gelungene Auflage des nunmehr achten Beerenfestes, das im nächsten Jahr sicherlich wieder in den Terminkalender aufgenommen werden wird.