Verschiedene Reiterprüfungen mit Bravour bestanden

Die erfolgreichen Prüfungsabsolventen der Reitgemeinschaft Lindenhof.

Bei den Reitern der Reitgemeinschaft Lindenhof in Bilderlahe war in den Ferien pauken angesagt

Bilderlahe (kno). In den Sommerferien konnten die Reiter der Reitgemeinschaft Lindenhof wieder einmal ihr Können unter Beweis stellen. Das war mit viel Aufregung verbunden. Obwohl nun endlich Ferien waren, lernten doch einige Kinder fleißig weiter. Es musste viel Stoff gepaukt werden über den Umgang mit Pferden, das Tierschutzgesetz, die Reitlehre und vieles andere mehr.
Die Jüngsten der Reitgemeinschaft (Marie Lippert, Leonie Feilenberg, Carlo Zechmann, Nadja Händel und Angelina Keck) legten die Prüfung zum Kleinen Hufeisen ab, und Sanja Hirschfeld konnte sich über das Steckenpferd freuen.
Die Größeren stellten sich höheren Herausforderungen. So konnten sich acht Reitschüler – Lana Piontek, Chantal Hamann, Stephanie Strecker, Marleen Gäckle, Antonia Eli, Gina Mahnkopp, Alena Riesner und Jennifer Uhde – über eine bestandene Reiterpassprüfung freuen. In der Reiterpassprüfung geht es um Mitverantwortung der Reiter in Feld und Wald, Verständnis für andere Erholungssuchende sowie für Land-, Forst- und Jagdwirtschaft. Außerdem werden Grundkenntnisse in der Versorgung und Pflege von Pferden und der Pferdehaltung, Ausrüstung für Reiter und Pferd, gesetzliche Regelungen für Ausritte, Verhalten bei Gefahren und Unfällen verlangt. Kurz gesagt: Es handelt sich um eine Art „Fahrerlaubnis“ für Reiter im Gelände.
Im praktischen Teil wurden das Verhalten im Straßenverkehr und das Überqueren und Abbiegen von einer Straße als Reiterkolonne geübt. Im Gelände musste dann in alle drei Grundgangarten als Kolonne neben – und gegeneinander geritten werden, auch das Überholen und Wegreiten von der Gruppe wurde verlangt. Es galt ebenfalls, vier Natursprünge zu überwinden.
Die Reiter wurden von den Richtern für ihren sicheren Umgang mit dem Pferd und ihr reiterliches Können gelobt. Sie bedankten sich bei Ausbilder Falko Kuster für die gute Ausbildung und Vorbereitung der Reitschüler auf die Prüfung.
Chantal Hamann, Antonia Eli und Alena Riesner legten vorher noch den Basispass ab; eine theoretische Prüfung, die die Grundlage für alle weiteren ist.
Mit sehr guten Wertnoten legten Lana Piontek und Marie Maaß ihr Reitabzeichen der Klasse IV beziehungsweise III ab.