Zum 300. Geburtstag im neuen Glanz

An der feierlichen Wiedereröffnungs-Messe der katholischen Barockkirche St. Michael nahmen viele Mitglieder der Gemeinde teil. (Foto: Vollmer)

Katholische St.-Michael-Kirche Bilderlahe nach achtmonatiger Bauzeit feierlich wiedereröffnet

Nach achtmonatiger Bauzeit erstrahlt die St.-Michael-Kirche in Bilderlahe in neuem Glanz.

„Das ist keine schlechte Zeit für Neues“, sagte Dechant Stefan Lampe anlässlich der Wiedereinweihung, die von den Gemeindemitgliedern bereits sehnlichst erwartet wurde.
Mit dem Architekten Klaus Determann hatte die Gemeinde einen versierten Fachmann ins Boot geholt. Der Experte ist vielen noch von der Sanierung der Kirche Maria-Königin in Seesen bekannt. Im vergangenen Winter erhielt die St.-Michael-Kirche, die in diesem Jahr ihren 300. Geburtstag feiert, einen komplett neuen Innenanstrich. Geschichte ist der Beichtstuhl neben der Eingangstür.
Dort entdeckt der Besucher nun ein Kruzifix, das einst seinen Platz in der mittlerweile profanierten Nachbarkirche in Münchehof hatte. Harmonisch fügt sich auch der Kreuzweg aus der früheren Bornumer Kirche St. Theresia in das Bild ein. Auch die Engelsfiguren, die viele mittlerweile als kitschig empfunden haben, wurden im Zuge der Renovierung entfernt. Die Sitzbänke wurden überarbeitet und mit neuen Auflagen versehen. Die Akustik hat sich durch die Erneuerung der elektrischen Anlage und der Lautsprecher verbessert.

Auch Neuerungen gab es, welche lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 27. April 2017.