Daniel Walter erzielt goldenes Tor des Tages

SV Engelade-Bilderlahe II schlägt Immenrode II mit 1:0 / Donnerstag gegen Harzburg III

Engelade / Bilderlahe (Wei.). Besser als die erste Garnitur machte es am Sonntag die Reservemannschaft SV Engelade-Bilderlahe von Trainer Uwe Hoch. Sie gewann in der 3. Kreisklasse gegen den Tabellensiebten TSV Immenrode II mit 1:0 (0:0) Toren. Den einzigen Treffer für die Schwarz-Weißen erzielte Daniel Walter in der 75. Minute. Damit verbesserte sich die SVE-Reserve mit nunmehr 17 Punkten auf den zwölften Platz. Am Donnerstagabend hat sie eine weitere ganz schwere Aufgabe zu lösen. Um 18.15 Uhr spielt sie auf dem Sportplatz in Bilderlahe gegen den Tabellenzweiten TSG Bad Harzburg III. Das Hinspiel ging mit 7:3 Toren an die Kurstädter.
Schon in der dritten Minute gab es die erste Schrecksekunde. Es gab einen Elfmeter für den Gast aus Immenrode. SVE-Torwart Tarek Sosna konnte jedoch den Strafstoß abwehren, und so hielt er die Partie für seine Elf weiterhin offen. Durch eine Systemumstellung, die Trainer Uwe Hoch vornahm, klappte noch nicht alles perfekt, doch mit einer großen kämpferischen Einstellung hielt man die Null zur Halbzeitpause. Hatten die Gäste in der ersten Hälfte noch ein Chancenplus zu verzeichnen, so konnte die junge SVE-Reserve die Partie in der zweiten Hälfte offener gestalten und setzte immer wieder Nadelstiche mit gezielten Angriffen. So auch in der 75. Minute. Matthias Matzke erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und leitete einen Konter ein, den Daniel Walter zum spielentscheidenen 1:0-Siegtreffer abschloss. Einen Aufreger gab es noch in der 88. Minute, als der Engeläder Philip Poklekowski im Strafraum vom TSV-Keeper gefoult wurde und es zur Verwunderung einen Freistoß für den TSV Immenrode II gab.

SV Engelade-Biderlahe II: T. Sosna, K. Lohmann, H. Matthies, M. Popanda, E. Bruhl, P. Poklekowski, M. Polenz, A. Brunkhorst, K. Preisberg, D. Fernandez, D. Walter, M. Hoch, N. Fränkel und M. Matzke.