SG Neiletal bezwingt TSV Münchehof

Die SG-Elf (weißes Trikot) setzte sich gegen den TSV Münchehof knapp durch, rechts Philipp Bergmann. (Foto: Weihberg)

Sportwoche Bilderlahe: Gastgeber unterliegt dem TuSpo Lamspringe

Am Dienstagabend ging das Turnier beim SV Engelade/Bilderlahe mit der Partie des Gastgebers gegen TuSpo Lamspringe weiter. Der Kreisligist aus Hildesheim gewann die Begegnung ebenso, wie die SG Neiletal gegen den TSV Münchehof im zweiten Spiel.

Engel./Bild. – Lamspringe 1:3
Die Gäste wirkten in der Anfangsphase einfach frischer in ihren Aktionen und gingen in der 13. Minute nicht unverdient in Führung. Für die Schwarz-Weißen fiel der Rückstand jedoch relativ unglücklich, denn Abwehrspieler Christoph Vater verlängerte einen Freistoß mit dem Kopf ins eigene Tor zum 0:1. In der 20. Minute spielten die Platzherren einen schönen Spielzug über Michael Rottler und Jannik Dicke in die Tormitte, wo ein TuSpo-Spieler gerade noch vor dem einschussbereiten SVE-Neuzugang Niklas Weihberg zur Ecke klären konnte. In der 27. Minute traf Edgar Elser mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern genau in den oberen Winkel zum 1:1-Halbzeitstand.
Nach der Pause hatte TuSpo wieder den besseren Start für sich und ging in der 34. Minute durch Jens Förster in Führung. Mit einem Rechtsschuss traf er ebenfalls in den Torwinkel. In den folgenden Minuten versuchte der SVE alles, noch den Ausgleich zu erzielen, doch durch einen blitzsauberen Konter schaffte TuSpo in der 56. Minute durch Benjamin Harborth die Entscheidung zum 3:1.

Neiletal – Münchehof 2:1
Im zweiten Spiel des Abends standen sich die SG Neiletal und der TSV Münchehof gegenüber. Die SG-Elf hatte den besseren Start und Robin Klapproth brachte seine Elf bereits in der 8. Minute mit 1:0 in Front. Mit der Zeit kam der TSV Münchehof aber besser ins Spiel und Eric Pägert konnte freistehend vor dem SG-Schlussmann in der 23. Minute zum 1:1-Ausgleich den Ball ins Tor einschieben.

Wie die Schlussphase verlief, wer den Siegtreffer erzielte und wer heute im Pokal spielt, lesen sie in der Ausgabe von Donnerstag, 23. Juli.