Volkersheim besiegt Münchehof

Der Volkersheimer Ken Schreinecke kommt hier gegen TSV-Torwart Kevin Lüs etwas zu spät. (Foto: bo)

Sportwoche Bilderlahe: Im zweiten Montagspiel trennen sich Badenhausen und Harriehausen 2:2

Am Montagabend stand zunächst das Duell TSV Münchehof gegen den FC Ambergau/Volkersheim II im Rahmen um den Edeka-Berghöfer-Fußballpokal auf dem Bilderläher Sportplatz im Vordergrund. Die Gäste aus dem Ambergau setzten sich hier mit 3:1 durch. Anschließend trennten sich der VfL Badenhausen und der SV Harriehausen mit einem 2:2-Unentschieden.

Münchehof – Amb./Volk. 1:3

In der ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer eine völlig ausgeglichene Partie mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel entscheidend, denn der FC war in den zweiten 30 Minuten deutlich tonangebend und stellte mit dem ersten Treffer in der 33. Minute durch Ken Schreinecke die Weichen Richtung Sieg. In der 40. Minute konnte der FC-Spieler Benjamin Linne mit einem Kopfballheber nach einer Rechtsflanke bereits das 2:0 erzielen. Von den TSV-Abwehrspielern um Artur Renner war in dieser Szene weit und breit nichts zu sehen. Als dann in der 50. Minute TSV-Keeper Kevin Lüs noch einen weiten Ausflug vor den eigenen Strafraum wagte, wurde er mit einem Schlenzer vom Ambergau-Spieler Marvin Oppermann bestraft und es stand 3:0.
Die jungen TSV-Spieler ließen in der Schlussphase aber nicht die Köpfe hängen und erspielten sich noch einige Chancen. Zunächst scheiterten noch die TSV-Spieler Andreas Geibel (53.) und Hendrik Börker (55.) an FC-Aushilfskeeper Christian Harms, doch fast mit dem Schlusspfiff in der 60. Minute konnte Marius Carl für den TSV Münchehof auf 1:3 verkürzen.

Badenhausen – Harrieh. 2:2

Im zweiten Spiel des Abends musste erneut der junge Schiedsrichter Jannik Probst (SV Neuwallmoden) pfeifen, da der angesetzte Unparteiische kurzfristig ausfiel. Er machte seine Sache aber, wie schon im ersten Spiel, sehr gut. Es standen sich der Kreisligist VfL Badenhausen und der SV Harriehausen (1. Kreisklasse Einbeck/Northeim) gegenüber. Der leicht favorisierte Kreisligist hatte zunächst mehr vom Spiel und ging auch in der zehnten Minute durch einen Treffer seines Kapitäns Amir Sadigh Hussein Daneshvar mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit versäumte es der VfL Badenhausen, den zweiten Treffer nachzulegen. Das sollte sich später rächen.
In der zweiten Hälfte spielte auch die vom Bornhäuser Charfi Mekadmi trainierte Harriehäuser Elf besser mit und sie kam durch Andre Bülow zum Ausgleich (47.). Jetzt war die Partie völlig offen, doch als der VfL kurz vor Schluss durch einen satten Linksschuss von Martin Brüll (55.) erneut in Führung ging, wähnten sie sich schon auf der Siegerstraße. Unmittelbar im Gegenzug stellte SVH-Spieler Andre Bülow jedoch mit seinem zweiten Tor im Nachschuss den 2:2-Endstand her.

Spiele am Mittwoch:

18.30 Uhr: SV Engelade / Bilderlahe – FC Ambergau / Volkersheim II;
19.45 Uhr: TSV Münchehof – FC Rot-Weiß Rhüden.