100-Euro-Gutscheine für bedürftige Kinder

Henning von Henninges (links), Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Bockenem/Ambergau, übergibt gemeinsam mit Torsten Wundenberg (rechts) die sechs gesponserten Gutscheine an Kirchenkreissozialarbeiterin Bettina Mai. (Foto: Vollmer)

Problemloser Schulstart für alle: Bürgerstiftung hilft Kirchenkreis bei sozialer Aktion

Bockenem (vo). Zum Schulanfang 2012/2013 starten die beiden Kirchenkreise Hildesheimer Land-Alfeld und Hildesheim-Sarstedt in Kooperation mit dem Diakonischen Werk des Kirchenkreisverbandes Hildesheim in der gesamten Region eine Aktion, um Kindern aus finanziell benachteiligten Familien einen problemlosen Schulstart zu ermöglichen.
Bei „Ein guter Start für Lisa und Jan“ geht es vor allem um eine schnelle und unbürokratische Hilfe. „Über die Kindergärten in evangelisch-lutherischen Trägerschaft und Diakonischen Beratungsstellen haben wir gut 300 bedürftige Kinder ermittelt. Diese erhalten einen Gutschein über 100 Euro für die Schulerstausstattung. Die Vouchers können in lokalen oder regionalen Schreibwarengeschäften eingelöst werden“, berichtet Kirchenkreissozialarbeiterin Bettina Mai.
Eine Auswertung aktueller Schulbuch- und Schulmateriallisten ergab, dass die Eltern in der Region Hildesheim für die Ausstattung von ABC-Schützen etwa 450 Euro ausgeben. Genauso kostspielig ist der Wechsel in die 5. Klasse. „Wir wollen somit Kindern, die in die 1. Klasse oder in eine weiterführende Schule wechseln, einen guten Start ermöglichen“, ergänzt die Sozialarbeiterin.
Die Bürgerstiftung Bockenem/Ambergau unterstützt das Vorhaben mit der Kos­tenübernahme von sechs Gutscheinen zu je 100 Euro. Von den 170 Gutscheinen für den Bereich Hildesheimer Land-Alfeld werden allein in Bockenem 45 Gutscheine verteilt. Davon erhält der evangelische Kindergarten 16 Stück. Die übrigen bekommen die Kindertagesstätten in Mahlum, Bornum oder werden über die Beratungsstellen des Diakonischen Werks an Familien verteilt, deren Kinder nun in die 5. Klasse wechseln oder von anderen Kitas in die Schule wechseln.
„Bei dem Projekt haben uns die beiden ansässigen Schreibwarengeschäfte Büma und Kramm, bei denen die Gutscheine eingelöst werden können, sehr unterstützt und Rabatte von mehr als 1000 Euro gewährt. Ihnen gilt ebenfalls ein besonderer Dank“, erklärt Bettina Mai.