200 Hirten in der Mahlumer St. Johannis-Kirche

Die Hirtenausstellung im Mahlumer Gotteshaus ist noch an diesem Wochenende zu sehen.

Ausstellung an diesem Wochenende zum letzten Mal geöffnet / Sonntag Gottesdienst mit Gitarrengruppen

Mahlum (bo). An diesem Wochenende öffnen sich zum letzten Mal die Türen der St. Johannis-Kirche in Mahlum für die Besucher der Hirtenausstellung. Unter der Überschrift „Ausgerechnet die! Die Hirten auf dem Weg zur Krippe“, sind fast 200 Hirten in der eindrucksvoll dekorierten Kirche ausgestellt.
In Kopfhöhe hängt beispielsweise im Mittelgang eine Plexiglasvitrine, in der viele Hirten nach vorne zum Stall drängeln, wo der Altar in einen Stall verwandelt wurde. An den Wänden hängen Bilder von Hirten und Schafen. Der Verkündigungsengel schwebt über dem Ganzen. Langsam wandern andere Hirten in der Luft an einer Seilbahn schwebend nach vorne.
"Ausgerechnet die zuerst!" Das Thema soll deutlich machen, dass die Hirten nicht unbedingt die waren, denen man gegönnt hätte, zuerst an die Krippe zu kommen. Arme Schlucker und Außenseiter: Die haben das doch gar nicht verdient. Und doch! Zu denen kommt Gott, die werden informiert. Die sind die ersten.
Die Ausstellung ist geöffnet am morgigen Samstag von 15 bis 17.15 Uhr und am Sonntag, 4. Advent, von 15 bis 17 Uhr.
Um 17 Uhr gibt es den jährlichen Gottesdienst mit den Gitarrengruppen, die Predigt hält Landesbischof i. R. Horst Hirschler. Informationen im Pfarramt Mahlum, Telefon 05067-697369.